Mini-Weihnachtskuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 225 g   weiche Butter oder Margarine  
  • 225 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 5   Eier (Größe M) 
  • 450 g   Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  • 150 ml   Milch  
  • 150 g   weiße Kuvertüre  
  • 3-4 EL   Zitronensaft  
  • 250 g   Puderzucker  
  •     rote Lebensmittelfarbe  
  •     Fett und Mehl für die Gläser 
  • 4 (à 600 g)  Einmachgläser  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Fett, Zucker und Vanillin-Zucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. 4 Einmachgläser fetten und mit Mehl ausstäuben.
2.
Teig gleichmäßig in die Gläser füllen. Gläser im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 45 Minuten backen. Kuchen aus dem Ofen nehmen und, sofern er länger aufbewahrt werden soll, mit Deckeln verschließen.
3.
Nach ca. 10 Minuten Kuchen stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Inzwischen Kuvertüre grob hacken und über einem warmen Wasserbad schmelzen. Auf eine Marmorplatte (oder etwas anderes geeignetes) streichen und kühl stellen.
4.
Zitronensaft und Puderzucker verrühren. Mit einigen Tropfen Lebensmittelfarbe rosa färben. Ausgekühlte Kuchen mit Guss überziehen und trocknen lassen. Mit einem Spachtel Schokoröllchen von der Marmorplatte schaben und die Kuchen damit verzieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 410 kcal
  • 1720 kJ
  • 7 g Eiweiß
  • 18 g Fett
  • 56 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved