Mojo rojo selber machen

Mojo rojo selber machen - mojo_rojo_mixen
Chili, Gewürze und Öl für die Mojo rojo pürieren.

Mojo rojo (sprich: mocho rocho) ist die rote Variante von Mojo verde. Mojo rojo, die „rote Soße“, wird auch Mojo picón genannt – also „scharfe Soße“. Zu Recht, denn Hauptbestandteile der Mojo rojo sind Chili und Knoblauch. Zusammen mit Kreuzkümmel, Paprika, Essig und Öl wird daraus die kalte Mojo rojo. Mojo rojo können Sie ganz einfach selber machen. Mojo rojo – so geht’s:

 

Mojo rojo – Schritt 1:

Für die Mojo rojo 2 getrocknete Chilischoten und hacken. Für eine weniger scharfe Mojo rojo können Sie vorher die Kerne aus den Chilischoten entfernen. 3 Knoblauchzehen für die Mojo rojo schälen und ebenfalls hacken.

 

Mojo rojo – Schritt 2:

Chili und Knoblauch für die Mojo rojo mit 2 TL Kreuzkümmel, 1 TL Edelsüß-Paprika, 1 TL Salz und 100 ml Olivenöl mit einem Stabmixer pürieren.

 

Mojo rojo - Schritt 3:

Mojo rojo mit 1-2 EL Essig, zum Beispiel Rotwein-Essig, abschmecken. Mojo rojo in einer Schale servieren.

Mojo rojo - die spanische Chilisoße.

Tipp: Für eine weniger flüssige Mojo rojo können Sie 100 g eingelegte, geröstete Paprika mit der Mojo rojo pürieren.

Dazu schmeckt Mojo rojo:

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema

LECKER Magazin

LECKER-Special: Fehlt dir noch eins?
Mutti kocht am besten
 

LECKER bei WhatsApp

LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Im Sommer
Im Herbst
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved