Monkey-Bread

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 500 g   Mehl  
  • 75 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 250 ml   Milch  
  • 30 g   frische Hefe  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 150 g   Butter oder Margarine  
  • 150–175 g   brauner Zucker  
  • 120 g   Puderzucker  
  • 2 EL (ca. 20 ml)  Zitronensaft  
  •     Fett und Mehl für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
ganz einfach
1.
Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz in einer Rührschüssel mischen, in die Mitte eine Mulde drücken. Milch lauwarm erwärmen. Hefe in 100 ml Milch auflösen. Hefe-Milch in die Mehlmulde gießen, mit etwas Mehl vom Rand verrühren und zugedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen
2.
Ei, 150 ml lauwarme Milch und 75 g weiches Fett zufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. 75 g Fett schmelzen. Braunen Zucker in eine Schüssel geben. Gugelhupfform (25 cm Ø; ca. 2 Liter Inhalt) fetten und mit Mehl ausstäuben
3.
Von dem Teig walnussgroße Stücke abzupfen und zu Kugeln formen. Erst in der flüssigen Butter und dann im braunen Zucker wälzen. Teigstücke in der Form verteilen und zugedeckt nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 30–35 Minuten backen
4.
Herausnehmen, auf einem Kuchengitter in der Form ca. 15 Minuten abkühlen lassen, aus der Form stürzen und abkühlen lassen. Puderzucker und Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren. Kuchen damit verzieren und warm servieren
5.
Wartezeit ca. 2 1/4 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 250 kcal
  • 1050 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 8 g Fett
  • 40 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved