Mürbeteig-Makronen-Plätzchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 300 g   Mehl  
  • 200 g   Butter oder Margarine  
  • 100 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 200 g   Marzipan-Rohmasse  
  • 100 g   Puderzucker  
  • 1 Glas (225 g)  Quittengelee  
  • 1 Glas (225 g)  rotes Johannisbeergelee  
  •     Frischhaltefolie  
  •     Backpapier  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Mehl, Fett, Zucker, Vanillin-Zucker, Salz und 1 Ei rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten Zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen. Marzipan zerkleinern und mit Ei und Puderzucker mit den Schneebesen des Handrührgerätes vermengen.
2.
In einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen. Zwischen 2 Lagen Folie dünn (ca. 3 mm) ausrollen. Mit Plätzchenformen von ca. 4 cm Ø ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen.
3.
Mit der Makronenmasse einen Rand auf die Plätzchen spritzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) 10-12 Minuten backen. Vorsichtig auf ein Kuchengitter setzen, gut auskühlen lassen.
4.
Gelee getrennt erwärmen und auf die Plätzchen auftragen, antrocknen lassen. Ergibt ca. 65 Stück.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 90 kcal
  • 380 kJ
  • 1 g Eiweiß
  • 4 g Fett
  • 12 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved