Mürbeteigringe mit Kokoshaube

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 1   Ei (Gr. M), 1 Eiweiß (Gr. M)  
  • 150 g   Mehl  
  • 100 g   kalte Butter/Margarine  
  • 50 g   + 125 g Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz, 150 g Kokosraspel  
  • 1 (100 g)  Packung  
  •     Belegkirschen  
  •     Klarsichtfolie, Backpapier  

Zubereitung

120 Minuten
leicht
1.
Ei trennen. Mehl, Fett, 50 g Zucker, Vanillin-Zucker und 1 Eigelb verkneten. In Folie gewickelt ca. 1 Stunde kalt stellen
2.
Auf wenig Mehl ca. 4 mm dick ausrollen. Mit einem Kreis-Ausstecher (ca. 6,5 cm Ø) insgesamt ca. 30 Kreise ausstechen. Mit kleinem Kreis-Ausstecher (ca. 2,5 cm Ø) aus der Mitte der Kreise kleine Kreise herausstechen, so daß Ringe entstehen. Ringe auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Teigreste weiter mitverarbeiten
3.
Für die Makronen-Masse 2 Eiweiß und 1 Prise Salz steif schlagen. Unter Rühren 125 g Zucker einrieseln lassen. Eischnee so lange weiterschlagen, bis der Zucker vollständig gelöst ist. Kokosraspel unterheben
4.
Makronen-Masse in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle füllen und auf die Ringe spritzen. Kirschen halbieren und in schmale Streifen schneiden. Kokosringe damit verzieren. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C / Umluft: 125 °C / Gas: Stufe 1) je Blech 20-30 Minuten backen. Auskühlen lassen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 100 kcal
  • 420 kJ
  • 1 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 10 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved