ANZEIGE
Mutti Parma

Muttis Produktkunde

Produktpalette
Von feinem Fruchtfleisch bis Tomatenmark - die Produkte von Mutti garantieren vollen Tomatengeschmack, Foto: Mutti Parma

Vom Feld in die Küche: Die von Mutti Parma verwendeten Tomaten werden erst zur vollen Reife geerntet und dann sofort verarbeitet. So bleiben die wertvollen Nährstoffe erhalten und das schmeckt man auch. 

Vom Tomatenmark aus der Tube bis zum feinen Tomatenfruchtfleisch aus der Dose - die Produkte von Mutti Parma garantieren volle Geschmacksvielfalt. Aber welches Produkt passt zu welchen Gerichten? Wir stellen die Klassiker von Mutti Parma vor.

 

Tomatenprodukte für anspruchsvolle Genießer

Die leckeren Tomatenprodukte von Mutti
Die leckeren Tomatenprodukte von Mutti, Foto: Mutti Parma
 

Feinstes Tomatenfruchtfleisch - frisch und lebhaft

Aufgrund seiner besonderen Herstellungsweise behält das Fruchtfleisch in feinsten Stücken die Eigenschaften der Sommer-Tomate und eignet sich durch seine unterschiedliche Dichtigkeit besonders für die Zubereitung von Gerichten mit kurzen Kochzeiten wie zum Beispiel schnelle Nudelsoßen. Es ist außerdem gut zur Zubereitung von Schmorbraten und Gulasch geeignet.

Für Fischgerichte bietet das Feinste Tomatenfruchtfleisch von Mutti eine ideale Basis, da seine leicht säuerliche aber frische Komponente den Tomatengeschmack in einen guten Einklang mit den Geschmackseigenschaften des Fisches bringt. Fetteren Gerichten verleiht das Tomatenfruchtfleisch Leichtigkeit ohne dabei den Geschmack zu überdecken.

 

Rezept: Kartoffelsuppe mit Tomaten, Calamari und Knoblauch-Croutons

Kartoffelsuppe
Kartoffelsuppe mit Tomaten, Calamari und Knoblauch-Croutons, Foto: Mutti Parma
   

Zutaten für 4 Personen:

  • 500 g Kartoffeln
  • 300 g gesäuberte kleine Calamari
  • 300 g Feinstes Tomatenfruchtfleisch von Mutti
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 60 g Zwiebeln
  • 100 g Selleriestange
  • 50 g geräucherter Schweinebauch
  • 4 Scheiben Weißbrot
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Petersilie
  • 4 EL natives Olivenöl extra
  • 1 Fingerspitze gemahlene Chilischote
   

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebel und Sellerie fein hacken und in 2 EL Olivenöl andünsten. Den geräucherten Schweinebauch, Kartoffeln und Tomaten dazugeben.
  2. Mit der Brühe begießen und 25 Minuten lang kochen. 
  3. Die Calamari in kochendem Salzwasser 5 Minuten lang abbrühen. Abgießen und zu den Kartoffeln geben. 2-3 Minuten zu Ende kochen lassen.
  4. Das Weißbrot mit den Knoblauchzehen einreiben und im Ofen oder in der Grillpfanne knusprig braun rösten.
  5. Die Suppe mit den gerösteten Weißbrotscheiben und nach Geschmack mit Sellerieblättern dekoriert servieren.

 

Passierte Tomaten - süß und cremig

Die Passierten Tomaten von Mutti haben eine besondere, cremige Dicke und einen intensiven aber feinen Geschmack, der leicht ins Süßliche übergeht. Die Passierten Tomaten lassen sich gut in Gerichten verwenden, bei denen der Tomatengeschmack überwiegt. Zum Beispiel in Nudelsoßen auf Tomatenbasis: Amatriciana, Arrabbiata oder Puttanesca. Delikat im Geschmack und nicht zu flüssig sind die Passierten Tomaten von Mutti auch für Gerichte mit kurzer Kochzeit gut geeignet, zum Beispiel in kalten gebundenen Suppen, roten Soßen für Kochfleisch und Brotsalaten (Panzanella). Auch kompliziertere Gerichte wie Coulis und Gelees gelingen mit passierten Tomaten hervorragend. 

 

Rezept: Gratinierte Macceroncini mit Tomaten, Kochschinken und Mozzarella

Gratinierte Macceroncini mit Tomaten
Gratinierte Macceroncini mit Tomaten, Foto: Mutti Parma
   

Zutaten für 4 Personen:

  • 300 g Macceroncini-Nudeln
  • 250 g Passierte Tomaten von Mutti
  • 100 g Kochschinken in dünnen Scheiben
  • 125 g Mozzarella
  • 30 g geriebener Parmesan
  • 200 ml Bechamelsoße
  • 20 g Schalotte
  • Natives Olivenöl extra
  • Salz
  • frischer Oregano
   

Zubereitung:

  1. Die Schalotte fein würfelnund in 2 EL Olivenöl andünsten, passierte Tomaten zugeben und 5 Minuten lang kochen. Die Nudeln bissfest kochen, abgießen und zur Tomatensoße geben. Mozzarella in Würfel schneiden und den Schinken in kleine Stücke zupfen.
  2. Den Boden einer Auflaufform mit der Hälfte der Bechamelsoße bedecken, die Nudeln hinzugeben, Mozzarella und die Schinkenstückchen darauf verteilen.
  3. Mit einigen EL Bechamelsoße abschließen und mit geriebenem Parmesan bestreuen.
  4. Im Ofen bei 180°C 20-25 Minuten überbacken. Mit frischen Oreganoblättchen bestreuen.

 

Geschälte Tomaten - auserlesen und von doppelter Konsistenz

Die geschälten Tomaten von Mutti haben einen delikaten Geschmack, eine naturrote Farbe und den Geruch von frischen Tomaten, da sie auf sanfte Weise dampfgeschält werden. Ihre doppelte Konsistenz, die durch das harmonische Zusammentreffen der fleischigen Früchte und der cremigen Soße entsteht, macht sie in der Küche zu einem besonders vielseitigen Produkt. Die Tomatenfrüchte können im Ganzen als Topping zur Dekoration herzhafter Kuchen verwendet oder auch in Hälften zerteilt, für frisches leichtes Finger Food genutzt werden.

In Stücke geschnitten oder einfach mit der Gabel zerdrückt werden sie zum idealen Kondiment für rustikale Nudeln. Zusammen mit der cremigen Soße, in welcher die geschälten Tomaten konserviert sind, stellen sie die perfekte Zutat für reichhaltige Gerichte dar. Kurz abgekocht harmonieren sie perfekt mit delikaten Fisch- und Krustentiergerichten, sie passen aber auch hervorragend zu Gemüse- und herzhaften Fleischgerichten, die längere Kochzeiten verlangen. 

 

Rezept: Schwertfisch auf mediterrane Art

Schwertfisch auf mediterrane Art
Schwertfisch auf mediterrane Art, Foto: Mutti Parma
   

Zutaten für 4 Personen:

  • 2 dicke Scheiben Schwertfisch
  • 1 Dose Geschälte Tomaten von Mutti
  • Natives Olivenöl extra
  • 1 Schalotte
  • 40 g Kapern
  • Basilikum
  • Thymian
  • Aromatisiertes Salz
  • Pfeffer
   

Zubereitung:

  1. In einer Auflaufform 3 EL Olivenöl mit Thymian, Salz und Pfeffer mischen. Den in Würfel geschnittenen Fisch hinzufügen und eine Stunde marinieren, nach 30 Minuten die Stücke einmal wenden.
  2. Die Schalotte kleinschneiden und in einer Pfanne mit 2 EL nativem Olivenöl andünsten. Die Geschälten Tomaten kleinschneiden und in die Pfanne geben. Kapern und Basilikum dazugeben und wenige Minuten kochen.
  3. Den Fisch ca. 5 Minuten braten und dabei wenden. Die Fischwürfelchen mit den Tomaten und einigen Blättchen frischem Basilikum bestreut servieren.

Tipp: Für eine besondere Note können während des Kochens in der Pfanne noch 2 TL Rosinen, 2 TL Pinienkerne und frische Minze hinzugefügt werden.

     

    Dreifach konzentriertes Tomatenmark - kräftig und geschmackvoll

    Perfekt zur Geschmacksbindung verschiedener Zutaten oder als delikater Farb- und Konsistenzgeber für Gerichte jeder Art. Viele Küchenchefs schwören dabei auf den "rohen" Gebrauch, das heißt, sie nutzen das Tomatenmark für kalte Soßen und Dips, ohne es zu kochen. Dabei verleiht das Tomatenmark den Soßen die delikate aber konzentrierte Geschmacksnote der Tomate. Gleichzeitig macht die Dichte des dreifach konzentrierten Tomatenmarks das schnelle Andicken von Soßen oder Cremes zum Kinderspiel.

     

    Rezept: Tomatensoße für Kochfleisch und Grillfleisch

    Tomatensoße für Kochfleisch und Grillfleisch
    Tomatensoße für Kochfleisch und Grillfleisch, Foto: Mutti Parma
     

    Zutaten:

    • 4 EL Dreifach konzentriertes Tomatenmark von Mutti
    • 1 EL natives Olivenöl extra
    • 6 schwarze Oliven ohne Kern
    • 1 EL Puderzucker
    • 1 EL weißer Essig
    • etwas Zitronensaft
    • Koriander
    • Thymian
    • Oregano
    • Salz
     

    Zubereitung

    1. Oliven fein würfeln. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen 2 Minuten lang schlagen (oder in den Mixer geben).
    2. Nach Geschmack ein Eiweiß und eine Sardelle für eine pikantere Geschmacksnote dazugeben.

     

    Mehr Informationen zu den Produkten von Mutti Parma gibt es hier:

    Website: www.mutti-parma.com/de

    Facebook: www.facebook.com/MuttiPomodoroDeutschland/

    Instagram: www.instagram.com/mutti_pomodoro/

     

    Kategorie & Tags
    Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
    www.LECKER.de gefallen.
    Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
    Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved