ANZEIGE

Bewusst kochen - so geht's nachhaltig, frisch und lecker

Nachhaltig zu kochen, ist mit den richtigen Lebensmitteln und den passenden Utensilien oft einfacher als gedacht. Wir geben dir Tipps, wie du deine Zutaten und dein Küchenequipment richtig auswählst und so deine Kochkunst nachhaltiger gestaltest.

Pfifferlinge Eco Lite

Lecker essen und gleichzeitig die Umwelt schonen? So klappt's!

Nachhaltig leben liegt im Trend. Dabei muss es gar nicht aufwendig sein, dein Leben nachhaltiger zu gestalten. Meist genügt es schon, wenn du bei ganz alltäglichen Dingen ein paar Gewohnheiten änderst. Wie zum Beispiel beim Kochen. Wenn du auf ein paar einfache Dinge bei deinen Küchenutensilien achtest und bewusster deine Lebensmittel einkaufst, kannst du ganz leicht nebenbei die Umwelt schonen - ohne dabei auf Genuss verzichten zu müssen. Wir zeigen dir, wie es geht.

Lebensmittel bewusst und klimafreundlich auswählen

Nachhaltig und bewusst kochen bedeutet unter anderem, deine Zutaten klima- und umweltfreundlich auszuwählen. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle. Es beginnt schon beim Einkauf: im kleinen Laden nebenan, auf dem Wochenmarkt oder lieber eine kurze Autofahrt entfernt im Supermarkt? Für Klima und Umwelt ist es am besten, die nächstgelegene Möglichkeit zu nutzen, die du vielleicht sogar zu Fuß oder mit dem Rad erreichen kannst. Praktischer Nebeneffekt: Mit ein bisschen Bewegung tust du deinem Körper ebenfalls etwas Gutes.

Auch die Auswahl der Lebensmittel kann ein wichtiger Aspekt sein: Wähle regional erzeugte und saisonale Lebensmittel. Am besten unverpackt und unverarbeitet, dann sind sie am klimafreundlichsten. 

Unser Tipp: Du kannst dich bei deiner Auswahl auch an den Bio-Siegeln orientieren. Bei Bio-Nahrungsmitteln wird stärker auf eine ökologisch verträgliche Erzeugung geachtet.

Nachhaltig kochen mit den richtigen Utensilien

Willst du wirklich nachhaltig kochen, solltest du nicht nur bei den Zutaten auf die Umweltverträglichkeit achten. Schon bei der Auswahl des Equipments kannst du dich bewusst für Küchenhelfer mit einem günstigen ökologischen Fußabdruck entscheiden. Wie zum Beispiel die Produkte von Woll. Sie werden in Deutschland gefertigt, wodurch lange Transportwege entfallen. Wenn es besonders nachhaltig sein soll, ist die Pfannen-Serie Eco Lite genau die richtige Wahl. Denn gemäß dem Leitsatz "Reuse, Reduce, Recycle" wird hier schon in der Produktion darauf geachtet, Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu schützen.

Eco Lite: die nachhaltige Pfanne mit Köpfchen

Die Eco Lite-Pfannen von Woll sind ganz nach dem Motto "bloß nichts verschwenden" konzipiert. Die Pfannen bestehen aus 100 Prozent recyceltem Aluminium, beispielsweise nutzen sie alte Getränkedosen als Rohstoff - unglaublich, oder? Und auch beim Pfannenstiel wurde der nachhaltige Ansatz mitbedacht: Der Stiel ist zur Hälfte aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt. Selbst die Verpackung besteht aus 100 Prozent recyceltem Material.

Die Eco Lite-Produkte sind extra leicht – das verbessert nicht nur das Handling, sondern verringert auch den Energiebedarf beim Erhitzen, Foto: Norbert Woll GmbH

Auch bei der Zubereitung der Speisen profitierst du vom nachhaltigen Ansatz: Die Saphirbeschichtung sorgt dafür, dass keine Rückstände in der Pfanne haften bleiben. Selbst der Rand der Pfanne ist so präzise geformt, dass beim Ausgießen nichts daneben geht. Ein weiteres praktisches Feature für alle, die Ordnung in der Küche lieben: Der Stiel ist abnehmbar, damit die Pfanne in der Spülmaschine weniger Platz wegnimmt oder auch in kleineren Schubladen verstaut werden kann. Hast du einen Induktionsherd, profitierst du auch vom energiesparenden Induktionsboden.

 

Dutchbaby Eco Lite

Dutch Baby

Lecker und super schnell zubereitet ist diese niederländische Pfannkuchen-Variation. Für die Backzeit im Ofen eignet sich die Eco Lite-Pfanne mit ihrem abnehmbaren Griff besonders gut.  

Zutaten:

  • 3 Eier
  • 160 ml Milch
  • 70 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Butter
  • Puderzucker zum Bestreuen
     

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 220 °C vorheizen, den Griff der Eco Lite-Pfanne abnehmen, die Pfanne in den Ofen stellen und heiß werden lassen.
  2. In einer Schüssel alle Zutaten bis auf Butter und Puderzucker zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Die heiße Pfanne vorsichtig aus dem Ofen nehmen und 1 EL Butter darin schwenken. Danach den Teig einfüllen und die Pfanne für ca. 15-18 Minuten wieder in den Ofen schieben, bis alles aufgegangen ist.
  4. Vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen und heiß genießen. Dazu passen frische Früchte oder eine Kugel Eis.
Tomate mit Ei Eco Lite

Gefüllte Frühstückstomate mit Ei

Perfekt für alle, die gerne mit einem würzigen Leckerbissen in den Tag starten. 

Zutaten:

  • 4 Tomaten
  • 4 Eier
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zitrone
  • Olivenöl
  • Basilikum
  • Petersilie
  • Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
     

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen. Die Tomaten waschen und die obere Haube mit einem Messer abschneiden. Das Fruchtfleisch vorsichtig mit einem Löffel herauslösen. Nun die Tomaten wenden und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  2. Die Kräuter waschen und trocken tupfen, Blätter und Nadeln klein schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  3. Die Zitrone heiß waschen und abtrocknen und die Schale abreiben. Anschließend alles mit Kräutern und Knoblauch mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Tomaten innen mit Salz und Pfeffer würzen und je 1 TL Öl und etwas von der Kräutermischung hineingeben. Für jede Tomate 1 Ei aufschlagen und in die ausgehöhlte Tomate geben.
  5. Die Tomaten in die Pfanne setzen, in den Ofen schieben und den Stiel der Pfanne abnehmen. Die gefüllten Tomaten etwa 10-15 Minuten backen.

 


Zitronen-Lachs mit Avocado-Mango-Salsa

Lachsfilet - außen knusprig, innen saftig und mit leckerer fruchtig-cremiger Salsa garniert.

Zutaten:

Für den Zitronen-Lachs:

  • 2 Lachsfilets ohne Haut
  • 3 EL Olivenöl
  • Zitronenabrieb
  • 3 EL frischer Zitronensaft
  • 3 Knoblauchzehen, gepresst
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Für die Avocado-Mango-Salsa:

  • 1 große Mango, geschält und gewürfelt
  • 1 rote Paprika, gewürfelt
  • Frischer Koriander, gehackt
  • 1 rote Zwiebel, gewürfelt
  • 1 große Avocado, geschält und gewürfelt
  • 1 EL frischer Limettensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Kokosnuss-Wasser
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken
     

Zubereitung:

Für den Zitronen-Lachs:

  1. Die Pfanne erhitzen. Das Lachsfilet von beiden Seiten mit Olivenöl einreiben und mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den Fisch in die heiße Pfanne legen, den Herd auf mittlere Hitze herunterschalten und für 4 Minuten braten.
  3. Danach das Filet umdrehen und erneut 2-3 Minuten braten, bis der Lachs gar ist.
  4. Zum Schluss die Pfanne vom Herd nehmen und den Fisch für 30 Sekunden ruhen lassen. Etwas Zitronensaft über den Fisch geben und die Pfanne ordentlich schwenken.

Für die Avocado-Mango-Salsa:

  1. In einer Schüssel Mango, Paprika, Koriander, rote Zwiebel, Avocado, Limettensaft, Olivenöl und Kokosnuss-Wasser miteinander vermengen.
  2. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf dem Lachsfilet verteilen.

Tipp: Mit Kokosnuss-Reis servieren.

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved