Natas backen - so geht's Schritt für Schritt

Pastéis de Nata, kurz Natas, sind portugiesische Vanilletörtchen aus Blätterteig. Wir zeigen Schritt für Schritt, wie du die Gebäckspezialität aus dem Süden Europas zuhause nachbacken kannst. So geht's!

Natas (Pastéis de Nata)
Natas genießt man ganz klassisch mit einem Galão, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
 

Was sind eigentlich Natas?

Natas, auch Pastéis de Nata oder Pastéis de Belem, sind kleine Blätterteigteilchen mit Vanillecreme-Füllung, die mit Zucker karamellisiert werden. Natas wurden vermutlich von einem Mönch aus dem Kloster in Belem, einem Vorort von Lissabon, erfunden. Bei einem Besuch der portugiesischen Hauptstadt gehören die Vanilletörtchen zum kulinarischen Pflichtprogramm. Dazu genießt man einen Galão, den portugiesischen Milchkaffee.

 

Natas - Zutaten für 12 Stück:

 

Natas backen - Schritt für Schritt:

Vanillecreme einfüllen
Die Vanillecreme-Füllung der Natas stockt beim Backen, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
  1. Die Mulden eines Muffinblechs fetten. Den Blätterteig entrollen und etwas größer ausrollen (ca. 26 x 45 cm). 
  2. Aus dem Blätterteig 10 Kreise à ca. 10 cm Durchmesser ausstechen oder -schneiden. Die Teigreste auf wenig Mehl übereinanderlegen aber nicht verkneten. Daraus weitere 2 Kreise ausstechen.
  3. Die Teigkreise in die Mulden des Muffinbleches legen, am Rand andrücken und kalt stellen.
  4. In der Zwischenzeit für die Füllung der Natas eine Vanilleschote längs aufschneiden und das Vanillemark herauskratzen. Dann die Milch, die Vanilleschote sowie 1 TL Butter in einem Topf aufkochen. Die Vanilleschote anschließend entfernen. Zucker, 2 EL Mehl und 1 Prise Salz in einer Schüssel mischen und kräftig in die kochende Milch rühren.
  5. Vanillemark, Ei und Eigelb verquirlen. 2–3 EL heiße Creme unterrühren, dann unter die übrige Creme rühren.
  6. Die Vanillecreme gleichmäßig in die Mulden verteilen. Die Natas Im heißen Ofen 10–12 Minuten backen.
  7. Die Natas nun mit je 1 TL braunem Zucker bestreuen und mithilfe eines Küchen-Gasbrenners (Amazon-Partnerlink) oder für 3-4 Minuten unter dem heißen Backofengrill karamellisieren.
  8. Die Küchlein nach dem Karamellisieren etwa 10 Minuten abkühlen lassen und aus den Mulden lösen. Die Natas lauwarm oder kalt servieren.

Extra-Tipp: Wer mag, bestreut die Natas direkt vorm Essen zusätzlich mit etwas Zimt. Das sorgt für ein ganz besonderes Aroma.

 

Wie lange sind Natas haltbar?

Am besten schmecken die Pastéis de Nata frisch aus dem Ofen. Im Kühlschrank aufbewahrt halten sie sich etwa 2-3 Tage.

 

Natas in zwei leckeren Varianten:

 

 

Kategorie & Tags
Mehr zum Thema
Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved