ANZEIGE
News

Laktosefreier Genuss mit Baileys Almande

Wer vegan lebt, muss in Zukunft nicht mehr auf seine Lieblingsdesserts verzichten. Mit der richtigen Zutat lassen sich Käsekuchen und Co. ganz lecker laktosefrei zubereiten.

Wer sich vegan ernährt, muss heutzutage auf kaum etwas verzichten. Statt Milchprodukte kann man auf pflanzliche Lebensmittel wie Sojadrinks oder Lupinenjoghurt zurückgreifen. Auch Süßigkeiten wie Schokolade gibt es mittlerweile ohne tierische Inhaltsstoffe im Supermarkt.

 

Die Sehnsucht nach Käsekuchen

Obwohl sich viele Inhaltsstoffe ersetzen lassen, schmeckt es dann doch nicht immer so wie das Original. In einer Onlineumfrage unter Deutschen, die sich vegan oder laktosefrei ernähren, fragte Baileys nach den meistvermissten Desserts und Drinks. Unter den Desserts rangiert Käsekuchen auf Platz Eins, 29% gaben an, dass sie sich hier am meisten auf eine vegane Alternative freuen würden. Auf Platz 2 folgt Eiskonfekt mit 17%. Bei der Frage nach Drinks sahnte Eiskaffee mit 36% ab. 

 

Käsekuchen und Co. kannst du jetzt komplett milchfrei backen

Damit auch Veganer in den Genuss ihrer Naschfavoriten kommen, hat sich Baileys mit Arne Ewerbeck von der veganen Kochschule Kurkuma in Hamburg, sowie Berliner Mixologin Maria Gorbatschova zusammen getan. Die beiden Experten in Sachen leckere Rezepturen haben Shaker und Kochlöffel geschwungen und schmackhafte Kreationen mit Baileys Almande entwickelt, die fast noch besser als das "Original" schmecken. Die Rezepte für veganen Käsekuchen, veganes Eiskonfekt und veganen Eiskaffee stellen sie nun zur Verfügung.

 

Rezepte

 

Baileys Almande Käsekuchen

  1. 160 g weiche Margarine (z.B. von Alsan) mit 80 g Zucker und 1 Pck. Vanillezucker gut vermischen. Anschließend 200 g Mehl (Type 405), 80 g gemahlene Mandeln und ein wenig Backpulver hinzugeben und alles zu einem festen Teig kneten, der sich gut vom Schüsselrand lösen lässt. Zu einer kompakten Kugel formen und im Kühlschrank für eine halbe Stunde stehen lassen.
  2. Backofen auf 180 °C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  3. Für die Füllung 800 g veganen Soja-Quark (z.B. von Alpro), 100 ml Baileys Almande, 50 g zimmerwarme Margarine (z.B. von Alsan), 50 g Mandeljoghurt, 50 g Zucker, 2 Pck. Vanillepudding (z.B. von Dr. Oetker), Abrieb einer großen Zitrone und eine Prise Kurkuma gut miteinander vermischen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und etwa 2/3 in einer gefetteten Springform (Durchmesser 26 cm) gleichmäßig ausbreiten. Aus dem restlichen Drittel Teig einen Rand formen, der ca. 4-5 cm hoch ist.
  5. Die Füllung in die Form gießen und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen. Im Backofen für ca. 45  Minuten ausbacken. Vor dem Herausnehmen die Stäbchenprobe machen. Den Kuchen vor dem Aufschneiden auskühlen lassen und z.B. mit etwas Puderzucker servieren

 

Baileys Almande Eiskonfekt

Eiskonfekt
Eiskonfekt mit Baileys, Foto: Baileys
  1. 100 g Kokosfett (aus dem Kühlregal) und 100 g Zartbitterschokolade (vegan) in eine Schüssel geben und im Wasserbad langsam schmelzen. Dabei ab und zu umrühren.
  2. Anschließend vom Herd nehmen und 50 ml Baileys unterheben. Mit einem kleinen Sieb 100 g Puderzucker einrühren und alles zu einer cremigen, homogenen Masse vermischen.
  3. Kleine Förmchen (Papier, Durchmesser ca. 3,5 – 4,5 cm) bereitstellen und mit der Schokoladenmasse füllen, sodass die Förmchen knapp über der Hälfte gefüllt sind.
  4. Währenddessen 50 g weiße Schokolade (vegan) mit 50 g Kokosfett (aus dem Kühlregal) in das Wasserbad geben und langsam schmelzen lassen. Anschließend wieder 50 Puderzucker sieben und zu einer homogenen Masse vermischen. Die weiße Masse vorsichtig auf die dunkle Schokolade geben, sodass die Förmchen gut gefüllt sind.
  5. Auf einem Tablett oder flachen Teller in den Kühlschrank stellen und mindestens 1-2 Stunden auskühlen lassen. Nach 5-10 Minuten mittig eine Mandel platzieren und leicht andrücken. Wenn es etwas schneller gehen soll, kannst du die Förmchen auch ins Gefrierfach stellen

 

Eiskaffee

Eiskaffee
Eiskaffee mit Baileys, Foto: Baileys
  1. 50 ml Baileys Almande, 50 ml Sojamilch (auch Mandelmilch etc. möglich) und 10 ml Ahornsirup  vermengen und über Nacht in einem Eiswürfelbehälter gefrieren lassen.
  2. Würfel in 100 ml kräftigem Kaffee/Espresso schmelzen lassen oder Würfel und Kaffee zusammen im Mixer zu einer cremig-kalten Masse verrühren.

Bitte trinkt verantwortungsvoll. www.drinkIQ.com 

Kategorie & Tags

LECKER bei WhatsApp

LECKER Scouts - jetzt anmelden und testen!
 
 
LECKER Community - jetzt anmelden!
 

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved