Nougat-Zupfkuchen mit Aprikosen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 100 g   Nougat-Schokolade  
  • 200 g   Nussnougat, schnittfest  
  • 450 g   Mehl, 1 Pckch. Backpulver  
  • 200 g   + 300 g Zucker  
  • 2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 (30 g)  Pr. Salz, 5 EL Kakao  
  • 275 g   weiche + 125 g Butter/Margarine  
  • 8   Eier (Gr. M) 
  • 3 Dose(n) (à 425 ml)  Aprikosen  
  • 1,5 kg   Magerquark  
  •     1 1/2 P. Puddingpulver "Vanille" (zum Kochen; für je 1/2 l Milch) 
  •     Puderzucker zum Bestäuben 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Schokolade grob hacken. Nougat würfeln. Mehl, Backpulver, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Salz und Kakao mischen. 275 g Fett und 2 Eier zufügen und verkneten. Schokolade und Hälfte Nougat zufügen und unterkneten. Teig ca. 30 Minuten kalt stellen
2.
Eine Fettpfanne (ca. 32 x 39 cm) fetten. Aprikosen abtropfen lassen. 125 g Fett schmelzen und abkühlen lassen. Mit Quark, 300 g Zucker, 1 Vanillin-Zucker, 6 Eiern und Puddingpulver glatt verrühren
3.
Ca. 3/4 des Teiges in der Fettpfanne ausrollen. Aprikosen mit der Wölbung nach oben darauf verteilen. Quarkmasse darauf streichen. Rest Teig in Stücke zupfen. Mit Rest Nougatwürfeln auf der Quarkmasse verteilen. Im heißen Backofen (E-Herd: 175 °C / Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 50-60 Minuten backen. Auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 440 kcal
  • 1840 kJ
  • 14 g Eiweiß
  • 19 g Fett
  • 50 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved