Nussecken backen - so geht's

Schokoladig, karamellig, nussig - so lieben wir Nussecken. In nur wenigen Schritten ist das knusprige Gebäck zubereitet und kann Freunde, Familie und Gäste glüchklich machen. Wir zeigen dir wie's geht.

Nussecken
Nicht nur in der Weihnachtszeit ein beliebtes Gebäck: Nussecken, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
Inhalt
  1. Diese Zutaten benötigst du für ca. 84 Nussecken
  2. Nussecken backen - so einfach geht's
  3. Wie schneide ich Nussecken vom Blech richtig?
  4. Wie lange kann ich Nussecken aufbewahren?
  5. Tipps und Tricks für die perfekten Nussecken

Schon Guildo Horns Mama wusste, was gut ist: von ihr stammt das Originalrezept für Nussecken, die mittlerweile zu den Klassikern unter den Gebäcken zählen. Die Zubereitung von Nussecken gelingt ganz unkompliziert, für spontanen Kaffeebesuch oder den Gebäckteller an Weihnachten sind sie daher prima geeignet. Als süßes Geschenk aus der Küche erfreuen sie außerdem deine Liebsten. 

 

Diese Zutaten benötigst du für ca. 84 Nussecken

 

Nussecken backen - so einfach geht's

Nussmasse auf Mürbeteig verteilen
Eine Masse aus Nüssen, Butter und Zucker macht die Nussecken besonders saftig und aromatisch, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG
  1. Für den Mürbeteig Mehl, Backpulver und 150 g Zucker mischen. Butter würfeln und mit Quark und Eiern zum Mehl geben. Alles glatt verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. 
  2. In der Zwischenzeit für den Belag 300 g Butter schmelzen. 300 g Zucker, Vanillezucker, 6 EL Wasser, gemahlene Haselnüsse und gemahlene Mandeln gut unterrühren.
  3. Den Mürbeteig auf einem gefetteten Backblech (36 x 41 cm) ausrollen. Aprikosen-Konfitüre in einen Topf geben, leicht erwärmen und verrühren. Gleichmäßig auf dem ausgerollten Teig verstreichen. Die Nuss-Mandel-Mischung auf dem Teig verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: siehe Hersteller) ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

 

Wie schneide ich Nussecken vom Blech richtig?

Nussecken in Stuecke schneiden
Nussecken lassen sich am besten schneiden wenn sie noch warm und weich sind, Foto: House of Food / Bauer Food Experts KG

Den Kuchen noch warm in ca. 42 kleine Quadrate schneiden. Dafür den Teig idealerweie sechsmal senkrecht und siebenmal waagerecht einschneiden. Jedes Quadrat diagonal halbieren, sodass 84 Stücke entstehen. Die Nussecken komplett auskühlen lassen. Schokolade hacken und im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Die Nussecken damit besprenkeln oder die Ecken klassisch in Schokolade tauchen und fest werden lassen.

 

Wie lange kann ich Nussecken aufbewahren?

Nussecken schmecken frisch natürlich am besten. Falls aber doch mal welche übrig bleiben sollten, kannst du die in einer Tupper- oder Keksdose für mehrere Tage optimal aufbewahren. 

 

Tipps und Tricks für die perfekten Nussecken

  • Verwende für den Mürbeteig am besten nur kalte Butter, damit der Teig nicht zu klebrig wird. Etwas geraspeltes Marzipan im Teig machen die Nussecken schön weihnachtlich. 
  • Für ein kräftiges Karamellaroma in der Nussmasse kannst du weißen Zucker durch braunen Rohrohrzucker ersetzen.
  • Du magst lieber Walnüsse, Erdnüsse oder Macadamianüsse? Kein Problem. Diese Sorten lassen sich für Nussecken, wie im Rezept beschrieben, verwenden. Ob gehackt oder gemahlen - mische dir einfach deine Lieblingsnüsse zusammen. Wer ein Mix aus süß uns salzig mag, sollte die Variante mit gesalzenen Nüssen probieren!
  • Bei der Wahl der Marmelade kannst du je nach Geschmack entscheiden: Marmelade aus HimbeerenJohannisbeeren oder Sauerkirschen harmoniert gut mit der Süße der Nussmasse.

Rezepte

Video-Tipp

 

Mehr zum Thema Plätzchen

Kategorie & Tags
Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved