Oberpfälzer Rehragout

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1/4 l   Rotwein-Essig  
  • 3-4 TL   Zucker  
  • 2   Lorbeerblätter  
  • 5   Wacholderbeeren  
  • 1 EL   Senfkörner  
  • 1 TL   schwarze Pfefferkörner  
  • 1 kg   Rehkeule oder -schulter (o. Knochen; frisch oder TK) 
  • 1 Bund   Suppengrün  
  • 2   Zwiebeln, Salz, Pfeffer  
  • 5   Brötchen (vom Vortag) 
  • 150 ml   Milch  
  • 7 EL   Butter/Margarine  
  • 1/2 Bund   Petersilie  
  • 2   Eier , 2 Möhren (Gr. M) 
  • 6 (60 g)  gestrichene EL Mehl  
  • 1-2 TL   süßer Senf  

Zubereitung

150 Minuten
leicht
1.
1 l Wasser, Essig, 2 TL Zucker, Lorbeer, Wacholder, Senf- und Pfefferkörner aufkochen. Abkühlen lassen. Fleisch waschen, mit dem Sud bedecken und über Nacht kalt stellen
2.
Suppengrün und 1 Zwiebel putzen bzw. schälen, waschen und grob würfeln. Mit Fleisch samt Marinade und etwas Salz aufkochen. Zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden köcheln
3.
Brötchen fein würfeln. Milch erhitzen und darübergießen. Ca. 30 Minuten ziehen lassen
4.
1 Zwiebel schälen, fein würfeln. In 1 EL heißem Fett andünsten. Petersilie waschen, hacken. Beides mit Brötchen, Eiern, Salz und Pfeffer verkneten. Zu 8 Knödeln formen
5.
Fleisch herausheben, etwas abkühlen und würfeln. Brühe durchsieben. Möhren schälen, waschen, fein würfeln. 1 TL Zucker und Mehl in 6 EL heißem Fett goldbraun anschwitzen. Brühe einrühren. Fleisch und Möhren zufügen. Aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln
6.
Knödel in siedendem Salzwasser ca. 20 Minuten gar ziehen lassen. Ragout mit Senf, Salz, Pfeffer und evtl. Zucker abschmecken. Knödel herausheben und abtropfen lassen. Dazu: Schmand und Preiselbeeren
7.
Getränk: kräftiger Rotwein, z. B. Spätburgunder
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 870 kcal
  • 3650 kJ
  • 62 g Eiweiß
  • 33 g Fett
  • 76 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved