Offene Spinat-Ricotta-Ravioli mit Ei

Offene Spinat-Ricotta-Ravioli mit Ei Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 3 EL  Olivenöl 
  • 250 tiefgefrorener Blattspinat 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  •     frisch geriebene Muskatnuss 
  • 250 Ricotta Käse 
  • 1 Packung (500 g; 128 x 28 cm)  fertiger Nudelteig (Kühlregal) 
  • 12   Eier (Größe S) 
  • 100 magere Schinkenwürfel 
  • 1   kleines Bund Petersilie 
  •     Öl 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 EL Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin ca. 3 Minuten glasig andünsten. Spinat dazugeben und im geschlossenen Topf ca. 5 Minuten dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Spinat in ein Sieb geben und leicht ausdrücken. Spinat und Ricotta verrühren
2.
Nudelteig entrollen und in 12 Quadrate (à ca. 14 x 14 cm) schneiden. Übrigen Teig anderweitig verwenden. Mulden eines Muffinblechs (12 Mulden) mit Öl ausstreichen. Nudelteigquadrate in die Mulden legen und Spinatmasse in die Teigmulden verteilen. Je 1 Ei in die Mulden geben
3.
Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minuten garen
4.
Für die Schinken-Gremolata 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Schinkenwürfel darin ca. 5 Minuten unter Wenden rösten. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Petersilie zum Schinken geben und unterrühren. Gremolata auf fertige Ravioli verteilen

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 710 kcal
  • 2980 kJ
  • 42g Eiweiß
  • 38g Fett
  • 49g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved