Oster-Fleischkuchen

1
(1) 1 Stern von 5

Zutaten

  • 200 g   ausgelöstes Kasseler-Kotelett  
  • 200 g   Schweineschulter  
  • 200 g   Kalbsbrust  
  • 3/4 l   Gemüsebrühe (Instant) 
  • 6   Brötchen  
  • 2 Bund   Petersilie  
  • 6   Eier  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  •     Fett und Paniermehl für die Form 
  •     Tomate und Petersilie zum Garnieren 

Zubereitung

0 Minuten
leicht
1.
Fleisch waschen und in der kochenden Brühe ca. 40 Minuten garen. Brötchen fein würfeln. Petersilie waschen und fein hacken. Fleisch aus der Brühe nehmen und auskühlen lassen. Die Brötchen in 1/2 Liter Brühe einweichen. Fleisch in Stücke schneiden. Mit Eiern, Petersilie und Brötchen verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Masse in eine gefettete und mit Paniermehl ausgestreute Kastenform (1,5 Liter Inhalt) füllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) 60-70 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen, stürzen und auf einer Platte anrichten. Mit Tomatenspalten und Petersilie garniert servieren. Dazu schmeckt Senf. Ergibt ca. 18 Stücke
2.
Zubereitungszeit ca 2 Stunden (ohne Wartezeit)
3.
Besteck: V & B
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 150 kcal
  • 630 kJ
  • 11 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 9 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved