Pappardelle mit gebackenem Ricotta

0
(0) 0 Sterne von 5
Pappardelle mit gebackenem Ricotta Rezept

Zutaten

Für Zuatten für 4 Personen
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 5 EL  Olivenöl 
  • 1 Dose(n) (850 ml)  Tomaten 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 1 Prise  Zucker 
  • 1 EL  Balsamico-Essig 
  • 1   getrocknete, rote Chilischote 
  • 500 Ricottakäse 
  • 2 TL  getrockneter Oregano 
  • 400 Pappardelle-Nudeln 
  • 1 Bund  Rauke 
  • 2 EL  geriebener Parmesankäse 

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, beides darin andünsten. Tomaten zugeben, mit dem Kochlöffel im Topf zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Essig würzen. Aufkochen, bei schwacher Hitze köcheln lassen
2.
Chili fein zerbröseln. Ricotta mit 3 EL Öl, Oregano und Chili in einer Schüssel mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. In eine Auflaufform geben und glatt streichen. Unter dem vorgeheizten Grill 4–7 Minuten gratinieren. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen
3.
Rauke waschen, putzen und gut trocken tupfen. Nudeln abgießen, abtropfen lassen. Soße noch einmal abschmecken. Nudeln mit Soße und Rauke mischen. Auf Tellern anrichten. Mit Parmesan und zerbröckeltem Ricotta bestreuen. Sofort servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 780 kcal
  • 3270 kJ
  • 31 g Eiweiß
  • 36 g Fett
  • 81 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2020 LECKER.de. All rights reserved