Paprika-Käse-Quiche

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 200 g   Mehl  
  • 100 g   kalte Butter oder  
  •     Margarine  
  •     Salz  
  • 2   Zwiebeln  
  • 2   Knoblauchzehen  
  • je 500 g   rote und grüne  
  •     Paprikaschoten  
  • 2 EL   Öl  
  • 150 g   Appenzeller-Käse  
  • je 1 Bund   Basilikum und  
  •     Thymian  
  • 1 Packung (500 g)  stückige  
  •     Tomaten  
  • 6   Eier  
  •     Pfeffer  
  •     Frischhaltefolie  
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Fett für die Form 

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Mehl, kaltes Fett in Flöckchen, 1/2 Teelöffel Salz und 5 Esslöffel Eiswasser zu einem glatten Teig verkneten. In Folie wickeln und ca. 1/2 Stunde durchkühlen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprika putzen, waschen, in Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Paprika kurz mit andünsten. Gemüse etwas abkühlen lassen. Die Hälfte des Käses grob raspeln. Kräuter waschen und, bis auf etwas zum Garnieren, grob hacken und mit geraspeltem Käse, stückigen Tomaten und Eiern verquirlen. Würzig abschmecken. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ausrollen und in eine gefettete Auflaufform (ca. 25 cm Ø) legen. Gemüsemasse hineingeben und mit Soße übergießen. Quiche im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten backen. Restlichen Käse in schmale Streifen schneiden und als Gitter auf die Quiche legen. Weitere 5 Minuten über-backen. Mit restlichen Kräutern garniert servieren
2.
Ergibt ca. 8 Stücke
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 440 kcal
  • 1840 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved