Peking-Entenbrust in Weizenfladen

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   Entenbrüste (à 350 g)  
  • 2-3 EL   Öl  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 5 EL   Pekingenten-Soße (Bamboo Garden Peking Duck Sauce, 1 Flasche 150 ml) 
  • 400 g   Lauchzwiebeln  
  • 4 EL   Sojasoße  
  • 1-2 EL   flüssiger Honig  
  • 4   Schnittlauchhalme  
  • 4 (à 45 g)  Weizen-Tortillas  
  •     Backpapier  

Zubereitung

30 Minuten
leicht
1.
Entenbrüste waschen, trocken tupfen und Hautseite kreuzweise einschneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Entenbrüste darin erst auf der Hautseite kräftig anbraten, wenden, dann von der Unterseite ebenfalls kräftig anbraten.
2.
Entenbrüste aus der Pfanne nehmen, Bratfett zur Seite stellen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 20-25 Minuten backen.
3.
5 Minuten vor Ende der Backzeit mit 2 Esslöffel Pekingentensoße einstreichen. Inzwischen Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. 3 Esslöffel Pekingentensoße, Sojasoße und Honig mischen.
4.
Lauchzwiebeln im Bratfett unter Wenden 2 Minuten braten. Mit Pekingenten-Soßenmischung ablöschen. Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Tortillas bei voller Leistung (600 W) 20 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen.
5.
Entenbrüste aus dem Ofen nehmen, aufschneiden und mit den Lauchzwiebeln in die Tortillas füllen, mit Schnittlauch zusammenbinden.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 580 kcal
  • 2430 kJ
  • 30 g Eiweiß
  • 33 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved