Pfannfisch

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 4   große Kartoffeln  
  • 20 g   Butterschmalz  
  •     Salz  
  • 1   große Zwiebel  
  • 2 EL   mittelscharfer Senf  
  • 500 g   Fischfilet (z. B. Steinbutt, Seeteufel oder Rotbarsch) 
  •     Saft von 1/2 Zitrone 
  • 1/2 (ca. 500 g)  Kopf Wirsingkohl  
  • 200 g   Crème double  
  •     Pfeffer  
  • 2   Tomaten  
  • 1/2 Bund   Schnittlauch  
  • 30 g   Butter  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen, waschen und in dicke Scheiben schneiden. Im heißen Butterschmalz goldgelb braten, salzen und herausnehmen. Zwiebel schälen, in Würfel schneiden und in der Pfanne anschwitzen.
2.
Herausnehmen, erkalten lassen und mit 1 Esslöffel Senf vermischen. Fisch waschen, eventuell kleiner schneiden, mit Zitronensaft beträufeln und salzen. Wirsing putzen, waschen, in Streifen schneiden. Crème double und Wirsing in einen Topf geben und den Kohl ca. 15 Minutn zugedeckt garen.
3.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten waschen, halbieren, entkernen, würfeln, zum Kohl geben und darin erhitzen. Inzwischen Kartoffeln, Fisch und die Zwiebel-Senf-Masse in eine Pfanne schichten und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten backen.
4.
Schnittlauch waschen und in Röllchen schneiden. Wirsing-Gemüse auf Teller verteilen. Pfannfisch darauf anrichten. Butter bräunen, mit restlichem Senf verrühren und über den Fisch geben. Mit Schnittlauch bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 590 kcal
  • 2480 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Klemme

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved