Pfefferkuchen Haus - langwierig aber es lohnt sich!

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Zucker  
  • 250 g   Honig  
  • 250 g   Zuckerrübensirup  
  • 400 g   Magarine  
  • 1500 g   Mehl  
  • 25 g   Lebkuchenwürzmischung  
  • 30 g   Pottasche  
  • 2 EL   Milch  
  • 15 g   Hirschhornsalz  
  • 2 EL   Wasser  
  • 2   Eier  
  • 2 EL   dunkler Kakao  
  • 250 g   Puderzucker  
  • 1   Eiweiß  
  •     Zuckerschrift  
  •     etc.  

Zubereitung

180 Minuten
1.
Honig, Sirup, ZUcker und Magarine erhitzen, abkühlen lassen und Würzmischung dazu geben. Pottasche in der lauwarmen Milch, Hirschhornsalz im Wasser auflösen und alles zusammen mischen. Anschließend Kakao, Eier und Mehl hinzufügen.
2.
30 min kneten und 2 Tage kühl stellen.
3.
Aus Pappe folgende Figuren ausschneiden: Grundplatte: 24x16 (1) Dachschrägen: 11x13 (2) Gibelwände: 12x10x12x10x10 (2) Seitenwände: 10x8 (2) Fenster: 5x4 (4) Tür: 6x4 (1) Schornstein: 4x2 (4) Figuren: (3) Jede Figur nur einmal ausschneiden, die Zahl in der Klammer steht für Schritt 3!.
4.
Teig nach 2 Tagen aus dem Kühlschrank nehmen und 1,5 bis 2 cm dick ausrollen. Nun die Figuren mit einem scharfen Messer ausschneiden, jeweils sooft wie die Zahl in der Klammer besagt. Teig nun bei 190°C Umluft 20 min backen.
5.
Auskühlen lassen.
6.
Aus dem Eiweiß und dem Puderzucker eine Glasur herstellen.
7.
Schritt für Schritt nun das Haus aufbauen und jeweils kurz andrücken. Die Glasur dient als Kleber.
8.
Nun kann man es mit der Zuckerschrift etc verzieren. Mandeln als Dachschiefer und weiße Schokolade als Wegplatten, so kenne ich es noch als Kind.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved