Pochiertes Schellfischfilet in Gemüse-Curry-Bechamel

1
(1) 1 Stern von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 100 g   geröstete ungesalzene Erdnüsse  
  • 2 EL   Erdnussöl  
  • 200 g   Langkornreis  
  •     Salz  
  • 1 Bund   Suppengrün  
  • 30 g   frischer Ingwer  
  • 1/4 l   trockener Weißwein  
  • 30 g   Butter oder Margarine  
  • 25 g   Mehl  
  • 1 EL   Curry  
  • 1/4 l   klare Brühe (Instant) 
  • 1/4 l   Milch  
  • 1-2 TL   Zitronensaft  
  • 4 Scheiben   Schellfisch (à ca. 200 g; vom Fischhändler zubereiten lassen) 
  •     Zitronenrädchen und -melisse zum Garnieren 

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Erdnüsse grob hacken. Erdnussöl in einem Topf erhitzen. Erdnüsse und Reis darin andünsten und mit 1/2 Liter Salzwasser ablöschen. Aufkochen, dann zugedeckt bei schwacher Hitze 20 Minuten ausquellen lassen. Suppengrün putzen, waschen und die Hälfte grob zerschneiden. Restliches Suppengrün beiseite stellen. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. 1/2 - 3/4 Liter Wasser, Weißwein, Suppengrün, Ingwer und 1 Teelöffel Salz in einem flachen, weiten Topf ca. 1 Minute aufkochen. Topf vom Herd nehmen und den Gemüsesud ca. 10 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit restliches Suppengrün fein würfeln. Fett in einem Topf erhitzen und die Gemüsewürfel darin 1-2 Minuten andünsten. Mehl und Curry zufügen, kurz anschwitzen und mit Brühe und Milch unter Rühren ablöschen, aufkochen. Bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln und mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Dann den Sud wieder erhitzen (aber nicht kochen!) und die Filets in den heißen Sud legen. Bei schwacher Hitze 5-7 Minuten darin gar ziehen lassen. Fischfilets vorsichtig aus dem Sud heben, abtropfen lassen. Bechamelsoße mit Fisch und Reis auf Tellern anrichten. Mit Zitronenrädchen und -melisse garniert servieren
2.
kJ/ kcal
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved