Poularde paysanne

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 1   Poularde (ca. 1200 g)  
  • 130 g   Butter  
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  • 6 EL   Calvados  
  • 6   Äpfel (z. B. Golden  
  •     Delicious)  
  • 1 l   trockener Cidre  
  •     (Apfelwein) 
  • 50 g   Zucker  
  • 150 g   Crème fraîche  
  • einige Stiel(e)   Zitronen-  
  •     melisse  
  •     Zitronenpfeffer  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Poularde waschen, trocken tupfen und in acht Teile zerlegen. 30 Gramm Butter in einem Bräter erhitzen und die Teile darin goldbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Calvados ablöschen.
2.
Zwei Äpfel schälen, entkernen, würfeln und zugeben. 3/4 Liter Cidre zugießen und zugedeckt bei schwacher Hitze 40 Minuten schmoren. In der Zwischenzeit restliche Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden.
3.
Zucker in einer Pfanne goldbraun schmelzen, mit dem restlichen Cidre ablöschen und loskochen. Apfelspalten zugeben und darin schwenken. Poulardenstükke herausnehmen und warm stellen. Crème fraîche zum Fond geben und gut 1/3 einkochen lassen.
4.
Pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und die restliche eiskalte Butter in Stückchen schneiden und unterrühren. Poulardenstücke, Apfelspalten und Soße auf einer Platte anrichten. Zitornenmelisse waschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden und darüberstreuen.
5.
Mit Zitronenpfeffer bestäuben.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved