close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Püree-Spinat-Auflauf „Popeye“

5
(1) 5 Sterne von 5
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 800 g   Kartoffeln  
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  • 200 ml   Milch  
  • 1 EL   Butter  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 450 g   TK-Blattspinat  
  • 1   mittelgroße Zwiebel  
  • 150 g   Schlagsahne  
  • 4   Eier  
  •     Fett für die Förmchen 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. In Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Abtropfen lassen. Milch und Butter zugeben. Alles mit einem Kartoffelstampfer zu Püree stampfen. Mit Salz und Muskat abschmecken
2.
Spinat und ca. 8 EL Wasser in einen Topf geben. Zuge- deckt ca. 6 Minuten dünsten, bis der Spinat aufgetaut ist. Abtropfen lassen. Zwiebel schälen, fein würfeln. Zwiebel und Sahne zum Spinat geben. Offen köcheln lassen, bis die Sahne fast verkocht ist. Spinat mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen
3.
Erst Kartoffelpüree, dann Spinat in vier kleine gefettete Auflaufförmchen (à ca. 350 ml Inhalt) füllen. In die Mitte eine Vertiefung drücken. Je 1 Ei in die Vertiefungen gleiten lassen
4.
Förmchen auf die Fettpfanne des Backofens setzen. Fettpfanne zu ca. 2/3 mit kochendem Wasser füllen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: Stufe 2) ca. 15 Minuten backen. Alles anrichten
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 400 kcal
  • 1680 kJ
  • 16 g Eiweiß
  • 23 g Fett
  • 30 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved