Puten-Paprika-Zwiebelspieß auf Gemüsereis

Aus kochen & genießen 39/2004
1
(1) 1 Stern von 5

Zutaten

Für  Person
  • 200 ml   Gemüsebrühe  
  •     (Instant) 
  • 30 g   Langkornreis  
  • je 1   rote und gelbe Paprikaschote (à ca. 150 g) 
  • 1 (ca. 60 g)  Zwiebel  
  • 125 g   Putenschnitzel im Stück  
  •     Salz  
  •     weißer Pfeffer  
  •     Kräuter der Provence  
  • 2 EL   Öl  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  • 2 Stiel(e)   Petersilie  
  •     Holzspieße  

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
100 ml Brühe aufkochen. Reis darin zugedeckt ca. 20 Minuten garen. In der Zwischenzeit Paprika putzen,
2.
vierteln und waschen. Je eine Hälfte in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Restliche Paprika fein würfeln und beiseite
3.
stellen
4.
Zwiebel schälen und halbieren. Eine Hälfte fein würfeln. Rest nochmals halbieren und
5.
Zwiebelscheiben trennen. Putenfleisch waschen, trocken tupfen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden
6.
Paprikawürfel, Zwiebelscheiben und Putenfleisch abwechselnd auf 2 Holzspieße stecken. Mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen
7.
1 Esslöffel Öl in einer Pfanne erhitzen und Putenspieße rundherum ca. 6 Minuten braten. Spieße herausnehmen
8.
Tomatenmark zum Bratensaft geben. Mit restlicher Brühe ablöschen und ca. 3 Minuten köcheln lassen
9.
Restliches Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel- und Paprikawürfel darin ca. 3 Minuten anschwitzen. Ca. 5
10.
Minuten vor Ende der Garzeit zum Reis geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie waschen,
11.
trocken tupfen und fein hacken. Unter den Reis mischen und mit den Putenspießen servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 500 kcal
  • 2100 kJ
  • 36 g Eiweiß
  • 24 g Fett
  • 35 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved