Putenspieße auf Spinat mit Reis

5
(1) 5 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 2   rote Zwiebeln  
  • 600 g   Putenbrustfilet  
  • 200 g   Basmati-Reis  
  •     Salz  
  • 1   Knoblauchzehe  
  • 200 g   Baby-Spinat  
  • 50 g   Butter  
  •     Pfeffer  
  •     Zucker  
  •     geriebene Muskatnuss  
  • 1 EL   Öl  
  • 250 g   Crème fraîche  
  • 1 TL   Rosenpaprika  
  • 8   Holzspieße  

Zubereitung

45 Minuten
leicht
1.
Zwiebeln schälen, in je 8 Spalten schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen, erst in Scheiben, dann in daumendicke, 6–7 cm lange Streifen schneiden (oder würfeln). Jeweils 3 Streifen umklappen und abwechselnd mit je 2 Zwiebelspalten auf 1 Spieß stecken
2.
Reis in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Knoblauch schälen, fein hacken. Spinat verlesen, waschen und abtropfen lassen. 25 g Butter in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch, Spinat und 100 ml Wasser darin zugedeckt dünsten, bis der Spinat vollständig zusammengefallen ist. Mit Salz, Pfeffer, etwas Zucker und Muskat würzen. Reis in ein Sieb abgießen, mit 25 g Butter zum Spinat geben, vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen
3.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Spieße darin unter Wenden 6–7 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Crème fraîche mit Paprika verrühren, mit etwas Salz und Zucker würzen. Spinat und Reis mit den Spießen in Schalen anrichten, Dip dazureichen
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 650 kcal
  • 2730 kJ
  • 44 g Eiweiß
  • 33 g Fett
  • 44 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved