Quarkbrot aus dem Glas

Quarkbrot aus dem Glas Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 375 Weizenmehl 
  • 1/2 Würfel  Hefe, frisch 
  • 1 EL  Zucker 
  • 1/2 TL  Salz 
  • 250 Quark, fettarm 
  • 25 Butter Sauerrahmbutter 
  • 50 Sultaninen 

Zubereitung

60 Minuten
1.
Das Mehl in eine große Rührschüssel geben, die Hefe an eine Seite am Schüsselrand bröckeln, den Zucker über die Hefe streuen. 125 ml lauwarmes Wasser dazugießen und mit der Hefe, dem Zucker und etwas von dem Mehl zu einem dünnen Brei verrühren, dabei darauf achten, dass sich die Hefe auflöst.
2.
Die Schüssel mit einem Tuch bedeckt etwa 15 Minuten an einen warmen Ort stellen.
3.
Das restliche Mehl, das Salz, den Quark, die flüssige Butter und die Sultaninen nach und nach unter den Vorteig mischen, zuerst rühren, dann mit der Hand oder den Knethaken des Handrührgerätes kneten, bis alles zu einem Teig verarbeitet ist.
4.
Den Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen. 8 Gläser à 140 ml Inhalt fetten und mit Paniermehl ausstreuen.
5.
Den Teig in die Gläser verteilen und mit dem Teigschaber glatt streichen. Mit einem Küchentuch zudecken und nochmals etwa 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Teigvolumen um etwa ein Drittel vergrößert hat.
6.
Den Boden und die Seitenwände des kalten Backofens mit Wasser besprühen. Die Brote im Backofen (unten) bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft 180 Grad) in etwa 25 Minuten goldbraun backen.
7.
Stäbchenprobe! Die Brote dann noch etwa 5 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen.
8.
Die Brote aus dem Backofen und vorsichtig aus den Gläsern nehmen, auf ein Kuchengitter legen und auskühlen lassen.

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved