Quarkkuchen mit Mandarin-Orangen

3.333335
(9) 3.3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 100 g   Mehl  
  • 25 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 50 g   weiche Butter oder Margarine  
  •     Mehl zum Ausrollen 
  •     Fett für das Backblech 
  • 2 Dose(n) (à 314 ml)  Mandarin-Orangen  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 200 g   Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 kg   Magerquark  
  •     Saft und Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 1 Päckchen   Puddingpulver  

Zubereitung

135 Minuten
leicht
1.
Für den Mürbeteig das Mehl in eine Schüssel geben. In die Mitte eine Mulde drücken. Zucker, Salz und das Ei in die Mulde geben. Fett in Stückchen schneiden und auf den Mehlrand setzen. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 30 Minuten in den kalt stellen. Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von ca. 23 x 26 cm ausrollen. Teigplatte auf ein gefettetes Backblech legen. Eine verstellbare Kasten-Rand-Form in ein Rechteck von 23 x 26 cm ziehen (ersatzweise aus extra starker Alufolie einen Rand formen) und als Rand auf den Teig setzen. Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) etwa 15 Minuten vorbacken. Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Für den Belag die Mandarinen auf einem Sieb abtropfen lassen. Eier, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz schaumig schlagen. Quark, Zitronensaft und -schale und Puddingpulver unterrühren. Einige Mandarinenspalten zum Garnieren zur Seite legen. Restliche Mandarinen unter die Quarkmasse rühren. Quark auf den abgekühlten Boden geben, glatt streichen und die Mandarinen darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 1 Stunde backen. Herausnehmen, erkalten lassen und in Stücke schneiden
2.
Geschirr: Wedgwood
3.
Tuch: Apart
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 260 kcal
  • 1090 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved