Radicchio mit Linsenvinaigrette (Alexander Herrmann - Küchen IQ 1)

0
(0) 0 Sterne von 5
Radicchio mit Linsenvinaigrette (Alexander Herrmann - Küchen IQ 1) Rezept

Zutaten

  • 2   Eier 
  •     Salz 
  •     ½ Zitrone 
  •     ½ Knoblauchzehe, geschält und fein gehackt 
  • 4 Scheiben  Toastbrot 
  •     ½ Bund Blattpetersilie 
  • 2 (à 140 g)  Hähnchenbrüste ohne Haut und Knochen 
  • 2 EL  Weizenmehl (Type 405) 
  • 180 Butterschmalz 
  • 40 Crème fraîche 
  • 40 Sahnemeerrettich 
  • 1 Stück(e) (ca. 2 cm lang)  frische Meerrettichwurzel 
  •     frisch gemahlener Pfeffer 

Zubereitung

0 Minuten
leicht
1.
Rezept aus Alexander Herrmann - Küchen IQ: Band 1: Basis; 272 Seiten; Verlag: Collection Rolf Heyne (Oktober 2010).
2.
Die Linsen mit dem Speck, der Karotte, dem Knollensellerie
3.
und der Zwiebel in einen Topf geben. Alles mit kaltem Wasser bedecken und 1 Prise Salz hinzufügen. Das Wasser aufkochen und die Linsen ca. 30 Minuten bei milder Hitze weich garen
4.
Von dem Kochwasser 3 EL abnehmen, in eine Schüssel geben und beiseitestellen.
5.
Die Linsen durch ein Sieb schütten, das Gemüse und den Speck entfernen.
6.
Die heißen Linsen mit dem beiseitegestellten Kochfond vermengen.
7.
2 EL Weißweinessig in die Linsen rühren und die Linsen 10 Minuten ziehen lassen.
8.
Den Radicchio von den äußeren Blättern befreien. Die Blätter vorsichtig einzeln vom Strunk ziehen und 15 Minuten in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser legen. (Das entzieht dem Radicchio unangenehme Bitterstoffe.) Den Radicchio danach 15 Minuten in eine Schüssel mit sehr kaltem Wasser legen, damit die Blätter wieder knackig werden.
9.
Die Radicchioblätter dann aus dem Wasser nehmen, abschütteln und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Radicchioblätter in 3 x 3 cm große Stücke reißen. Die zarten Herzen nicht in Stücke zupfen.
10.
Die Schalotten schälen und in feine Würfel schneiden.
11.
Das Sonnenblumenöl in einem kleinen Topf erhitzen. Die Schalottenwürfel bei milder Hitze darin langsam anschwitzen.
12.
Die Petersilienblättchen von den Zweigen zupfen und fein hacken.
13.
Die Schalotten und die Petersilie zu den Linsen geben. Nach Belieben mit Salz und dem restlichen Weißweinessig abschmecken. Anschließend das Sonnenblumenöl unterrühren.
14.
Die Crème fraîche mit etwas Salz, Pfeffer, frisch geriebener Orangenschale und frisch gepresstem Orangensaft verrühren.
15.
Die Radicchioblätter flach auf 2 Teller verteilen und mit der Linsenvinaigrette beträufeln. Mit der Orangen- Crème-fraîche dekorieren und servieren.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: Collection Rolf Heyne

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved