Rehrücken mit Nektarinensahne

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 200 g   Butter oder Margarine  
  • 125 g   + 2–3 EL Zucker  
  • 2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 3   Eier (Größe M) 
  • 125 g   Mehl  
  • 125 g   Maisgrieß  
  • 2 gestrichene(r) TL   Backpulver  
  • 1   reife Nektarine  
  • 100 g   Schlagsahne  
  • 1/2 Päckchen   Sahnefestiger  
  • 200 g   Magerquark  
  •     Puderzucker zum Bestäuben 
  •     Fett und Grieß für die Form 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Fett, 125 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker und Salz mit den Schneebesen des Handrührgerätes schaumig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Grieß und Backpulver mischen und portionsweise unterrühren. Eine Rehrückenform (30 cm Länge; 1 Liter Inhalt) gut fetten und dick mit Grieß ausstreuen. Teig hineingeben und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) 45–50 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Aus der Form stürzen und ganz auskühlen lassen. Nektarine waschen, Stein entfernen, Fruchtfleisch klein würfeln. Sahne steif schlagen, Sahnefestiger dabei einrieseln lassen. Quark, 2–3 EL Zucker und 1 Päckchen Vanillin-Zucker mischen. Nektarinenwürfel und Sahne unterheben. Kuchen waagerecht halbieren. Nektarinenquark auf die untere Kuchenhälfte gleichmäßig verteilen. Obere Kuchenhälfte darauflegen. Mit Puderzucker bestäuben
2.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 210 kcal
  • 880 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 21 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved