Reibekuchen mit Apfelkompott

Reibekuchen mit Apfelkompott Rezept

Zutaten

Für Portionen
  •     Saft von 1 Zitrone 
  • 100 Zucker 
  • 1   Vanilleschote 
  • 1   Zimtstange in Stücken 
  • 1 kg  Äpfel (z. B. Boskop) 
  • 1,5 kg  Kartoffeln 
  • 1   Zwiebel 
  • 1   Ei 
  •     Salz 
  • 4 EL  Butterschmalz 
  •     Zucker nach Belieben 
  •     Schnittlauch 

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Zitronensaft, ca. 250 ml Wasser und Zucker in einen Topf geben. Vanilleschote aufschneiden, Mark herausschaben. Vanillemark und -schote und Zimtstangenstücke zufügen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden und in den Topf geben. Aufkochen und im geschlossenen Topf 12-15 Minuten dünsten, bis die Apfelspalten zerfallen. Inzwischen Kartoffeln schälen, waschen und auf der Reibe fein reiben. Zwiebel schälen und zu den Kartoffeln reiben. Ei in den Kartoffelteig rühren und mit Salz abschmecken. Jeweils 1 Esslöffel Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Pro Puffer etwa 1 Esslöffel Teig in die Pfanne geben und mit einer Schaumkelle zu flachen, handtellergroßen Fladen formen. Nach etwa 4 Minuten wenden und nochmals einige Minuten braten. Puffer aus der Pfanne nehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen. Vorgang wiederholen, bis der Teig verarbeitet ist. Mit Apfelkompott, eventuell Zucker und Schnittlauch anrichten

Ernährungsinfo

4 Portionen ca. :
  • 600 kcal
  • 2520 kJ
  • 9g Eiweiß
  • 13g Fett
  • 107g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved