119 leckere "Crumble" Rezepte

Crumble heißt übersetzt „Streusel“ und ist ein traditionell britisches Dessert. Dafür werden Früchte der Saison gezuckert oder karamellisiert und mit Butterstreuseln im Ofen überbacken. Noch warm serviert, isst man dazu gerne Vanilleeis, flüssige Sahne oder Custard, eine englische Vanillecreme aus Eigelb, Milch und Zucker. Das Streusel-Dessert schmeckt gerade in der kalten Jahreszeit himmlisch.

 

Mit welchem Obst kann man Crumble machen?

Streusel-getoppte Früchte schmeckt das ganze Jahr. Im Sommer wandern Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren, Pfirsiche oder Kirschen mit in den Ofen. Im Herbst und Winter freuen wir uns über crunchy Crumble mit Äpfeln, Pflaumen, Birnen oder Trauben. Die Streusel kannst du mit Nüssen, Marzipan, SchokoladeHaferflocken und Zimt verfeinern. Vollkorn- oder Dinkelmehl ist außerdem eine gute Alternative zu Weizenmehl. Unser Tipp: Etwas extra Zucker auf den Streuseln verwandelt sich beim Backen in eine oberleckere Karamellkruste.

 

Welche Äpfel eignen sich für Apple Crumble?

Ein klassisches Rezept ist Apple Crumble, bestehend aus süß-säuerlichen Äpfeln und Zimtstreuseln. Für die Variante mit Äpfeln empfehlen wir vor allem leicht säuerliche und saftige Apfelsorten, wie zum Beispiel Boskop oder Braeburn. Die entfalten beim Backen ihr volles Aroma und zerfallen durch ihr festes Fruchtfleisch nicht so schnell.

Probiere neben den klassischen süßen Rezepten auch unsere herzhaften Varianten mit Käse, Fleisch oder Gemüse!

 

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf www.LECKER.de gefallen. Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch! Copyright 2019 LECKER.de. All rights reserved