Rhabarber-Aprikosenkuchen

Aus kochen & genießen 17/2009
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 2 Dose(n)   (à 425 ml/ 240 g Abtrg.) Aprikosen  
  • 1 kg   Rhabarber  
  • 200 g   Marzipan-Rohmasse  
  • 250 g   Butter oder Margarine  
  • 250 g   Zucker  
  • 2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1/3   Fläschchen Bittermandel-Backöl  
  • 1 Prise   Salz  
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 75 g   Speisestärke  
  • 250 g   Mehl  
  • 3 TL   Backpulver  
  •     Minze zum Verzieren 
  •     Fett und Mehl für die Fettpfanne 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Aprikosen auf ein Sieb geben und gut abtropfen lassen. Rhabarber putzen, waschen und abtropfen lassen. Rhabarber schräg in dicke Stücke schneiden. Marzipan-Rohmasse grob reiben. Weiches Fett, 200 g Zucker, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, Bittermandel-Backöl und Salz schaumig rühren. Marzipan zufügen und gut unterrühren. Eier nacheinander im Wechsel mit der Speisestärke zufügen und unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und zum Schluss kurz unterrühren. Teig in eine gefettete, mit Mehl bestäubte Fettpfanne des Backofens geben und glatt streichen. Aprikosen und Rhabarber auf dem Teig verteilen und mit 50 g Zucker und restlichem Vanillin-Zucker bestreuen. Im vorgeheizten Backofen, 2. Schiene von unten (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 45-50 Minuten backen. Eventuell in den letzten 10-15 Minuten abdecken. Fertigen Kuchen auf dem Backblech auskühlen lassen, in Stücke schneiden und auf einer Platte anrichten. Mit Minze verzieren und mit Schlagsahne servieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 290 kcal
  • 1210 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 34 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved