Rhabarber-Biskuitrolle

3
(1) 3 Sterne von 5
Rhabarber-Biskuitrolle Rezept

Zutaten

Für Stücke
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 240 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 70 g   Mehl  
  • 50 g   Speisestärke  
  • 20 g   Back Kakao  
  • 2 TL   Backpulver  
  • 4 Blatt   Gelatine  
  • 500 g   Rhabarber  
  • 50 g   tiefgefrorene Himbeeren  
  • 300 g   Schlagsahne  
  • 1 Päckchen   Vanillin Zucker  
  • 250 g   Speisequark (20 % Fett) 
  •   Backpapier  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Eier, 140 g Zucker und Salz schaumig rühren. Mehl, Stärke, Kakao und Backpulver mischen, auf die Eischaummasse sieben und unterheben. Masse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech (ca. 32 x 38 cm) glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen.
2.
Gelatine einweichen. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. 100 g Zucker und 4 EL Wasser in einen Topf geben und karamellisieren. Rhabarber und Himbeeren dazugeben, ca. 4 Minuten köcheln. Gelatine ausdrücken, auflösen und mit etwas Kompott verrühren. Dann unter übriges Kompott rühren. Kalt stellen.
3.
Biskuit aus dem Ofen nehmen und auf ein feuchtes Geschirrtuch stürzen. Backpapier sofort abziehen. Biskuit mithilfe des Geschirrtuches von der kurzen Seite her aufrollen und auskühlen lassen.
4.
Sahne steif schlagen, Vanillin-Zucker dabei einrieseln lassen. Quark glatt rühren, Sahne unterheben. 2/3 Rhabarberkompott schlierenartig unter die Quarkcreme ziehen. Biskuitplatte entrollen. Quarkcreme daraufstreichen. Biskuit aufrollen und ca. 1 Stunde kalt stellen. Biskuitrolle auf einer Platte anrichten. Übriges Kompott darauf verteilen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

15 Stücke ca. :
  • 190 kcal
  • 790 kJ
  • 4g Eiweiß
  • 8g Fett
  • 24g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved