Rhabarber-Fladen mit Schmand-Pudding-Guss

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 150 g   Mehl  
  • 1/2 Päckchen   Backpulver  
  • 50 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 75 g   Magerquark  
  • 4 EL   Öl  
  • 3 EL   Milch  
  • 200 g   Schmand  
  • 1 EL   Puddingpulver "Vanille-Geschmack"  
  • 300 g   Rhabarber  
  • 2 EL   Aprikosen-Konfitüre  
  • 20 g   Pistazienkerne  
  •     weiße Schokospäne zum Bestreuen 
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Backpapier  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Mehl, Backpulver, Zucker, Salz und Vanillin-Zucker mischen. Quark, Öl und Milch zufügen. Mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Nochmals mit den Händen kurz durchkneten
2.
Teig halbieren, zu jeweils 1 Rolle formen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche länglich ausrollen (10–12 cm x 30 cm) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Schmand und Puddingpulver verrühren, auf die Fladen streichen
3.
Rhabarber putzen, waschen, in Stücke schneiden und auf der Creme verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15–20 Minuten braun backen. Fladen herausnehmen, auskühlen lassen
4.
Konfitüre in einem kleinen Topf aufkochen, Rhabarberstückchen damit bestreichen. Pistazien hacken. Fladen mit Pistazien und Schokospänen bestreuen
5.
Wartezeit ca. 1 Stunde
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 160 kcal
  • 670 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 9 g Fett
  • 18 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved