Rhabarber-Joghurt-Schnitte

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 50 g   Vollmilch-Schokolade  
  • 15 g   Kokosfett  
  • 500 g   Knusper Puffreis mit Schokolade  
  • 12 Blatt   Gelatine  
  • 125 g   Rhabarber  
  • 200 ml   Kirschnektar  
  • 1/2 Päckchen   rote Grützepulver "Himbeer-Geschmack"  
  • 1 1/2 EL   + 100 g Zucker  
  • 1 kg   Vollmilch-Joghurt  
  • 2 EL   Zitronensaft  
  • 500 g   Schlagsahne  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  •     Backpapier  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Schokolade, Kokosfett und Knusper Puffreis grob hacken und in einer Schüssel über einem warmen Wasserbad schmelzen. Backpapier auf ein Tablett (muss in den Kühlschrank passen) legen und den Backrahmen (ca. 25 x 35 cm) daraufsetzen. Puffreismasse in den Backrahmen geben, gleichmäßig mit der Palette glatt streichen und kalt stellen
2.
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rhabarber putzen, waschen und in Stücke schneiden. 3 EL Kirschnektar mit Grützepulver verrühren. Restlichen Kirschnektar, 1 1/2 EL Zucker und Rhabarber in einem Topf geben und ca. 1 Minute kochen. Rhabarber durch ein Sieb gießen, Saft auffangen und erneut aufkochen. Angerührtes Grützepulver einrühren und ca. 1 Minute kochen. Rhabarber wieder unterheben. Kompott in einen großen, flachen Behälter füllen und auskühlen lassen
3.
Joghurt, 100 g Zucker, und Zitronensaft in einer großen Schüssel verrühren. Gelatine ausdrücken und auflösen. 4 EL Creme einrühren, unter die übrige Creme rühren. Creme kalt stellen, bis sie anfängt zu gelieren (ca. 10 Minuten). Inzwischen Sahne steif schlagen, dabei Vanillin-Zucker einrieseln lassen. Sahne unter die Creme heben. Creme auf den Schokoboden geben, Rhabarberkompott klecksweise mit einem Teelöffel auf die Creme geben und mit dem Teelöffel marmorieren. Kuchen mindestens 4 Stunden kalt stellen. Kuchen in ca. 35 Stücke (ca. 5 x 5 cm) schneiden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 170 kcal
  • 710 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 15 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved