Rhabarber-Streuselkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stück
  • 1/8 l   Milch  
  • 500 g   Mehl  
  • 1/2 Würfel (21 g)  frische Hefe  
  • 250 g   Zucker  
  • 1 Prise   Salz  
  • 2 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 150 g   Butter oder Margarine  
  • 1,25 kg   Rhabarber  
  • 1 TL   Backpulver  
  • 2 EL   Hagelzucker  
  •     Fett für das Backblech 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Milch erwärmen. 250 g Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröckeln. 4 Esslöffel warme Milch und 1 Teelöffel Zucker zufügen und leicht verrühren. 50 g Fett in restlicher Milch schmelzen.
2.
45 g Zucker, Salz, 1 Päckchen Vanillin-Zucker, 1 Ei und das Milch-Fett-Gemisch in die Schüssel geben und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.
3.
In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen, waschen in Stücke schneiden und mit 100 g Zucker bestreut kurz ziehen lassen. Restliches Mehl, Zucker, Ei, Vanillin-Zucker und Backpulver vermengen. Restliches Fett schmelzen, zufügen und mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu Streuseln verarbeiten.
4.
Hefeteig nochmals gut durchkneten und auf einem gefetteten Backblech ausrollen. Rhabarber darauf verteilen. Streusel darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200°C/ Gas: Stufe 3) ca. 30 Minuten backen.
5.
Kuchen aus dem Ofen nehmen, etwas auskühlen lassen und mit Hagelzucker bestreuen. Ergibt 24 Stücke.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 190 kcal
  • 790 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 28 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved