Rhabarber-Topfen-Mousse auf Rhabarber-Kompott

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • ca. 650 g   Rhabarber  
  • 250 ml   Kirsch-Nektar  
  • 250 g   Gelierzucker (2:1) 
  • 250 g   Magerquark  
  • 2 Päckchen   Sahnefestiger  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 250 g   Schlagsahne  
  •     gemahlene Pistazien und Puderzucker zum Verzieren 
  •     Zitronenmelisse zum Verzieren 

Zubereitung

25 Minuten
leicht
1.
Rhabarber putzen und waschen, in ca. 2 cm breite Stücke schneiden. 500 g Rhabarber abwiegen. Rhabarber mit Nektar und Gelierzucker in einem großen Topf mischen. Unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen und ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen, vom Herd ziehen. Rhabarberkompott in eine Schüssel füllen und auskühlen lassen
2.
Quark und 125 g Kompott verrühren. Sahnefestiger mit Vanillin-Zucker mischen. Sahne sehr steif schlagen, Sahnefestiger dabei einrieseln lassen. Sahne unter den Quark heben, ca. 2 Stunden kalt stellen
3.
Kompott auf 4 tiefe Teller oder Schalen verteilen. Mousse zu großen Nockerln abstechen und auf das Kompott setzen. Mit Pistazien bestreuen und mit Melisse verzieren. Mit Puderzucker bestäubt servieren
4.
Wartezeit ca. 3 Stunden
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 550 kcal
  • 2310 kJ
  • 11 g Eiweiß
  • 20 g Fett
  • 80 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Pankrath, Tobias

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved