Rhabarber-Vanille-Baiserblechkuchen

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 1,2 kg   Rhabarber  
  • 250 g   Butter oder Margarine  
  • 325 g   Zucker  
  •     ausgeschabtes Mark von 1 Vanilleschote 
  •     Salz  
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 4   Eier (Größe M) 
  • 250 g   Mehl  
  • 75 g   Speisestärke  
  • 1   gehäufter TL Backpulver  
  • 3   Eiweiß  
  •     (Größe M) 
  • 125 g   Puderzucker  
  • 1 Päckchen   Vanillin-Zucker  
  • 1 TL   Zitronensaft  
  •     Fett für das Blech 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Rhabarber putzen, waschen, gut abtropfen lassen und in 1-2 cm lange Stücke schneiden. Fett, 200 g Zucker, Vanillemark und Salz cremig rühren. Zitronenschale zugeben, Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und kurz unter die Masse rühren. Teig in der gefetteten Fettpfanne des Backofens gleichmäßig verstreichen. Rhabarber mit 125 g Zucker mischen und locker auf den Teig streuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 25-30 Minuten backen. Inzwischen Eiweiß steif schlagen. Puderzucker und Vanillin-Zucker nach und nach einrieseln lassen. Zitronensaft unterrühren. Baisermasse in eine Spritzbeutel mit Lochtülle füllen. Fertigen Kuchen mit einem rautenförmigen Baisergitter verzieren. Bei gleicher Temperatur noch ca. 5 Minuten leicht bräunen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Mit einem runden Austecher (8 cm Ø) 18-20 Stücke ausstechen. Mit
2.
Minzeblättchen verzieren
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 240 kcal
  • 1000 kJ
  • 3 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 32 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved