Rhabarber-Vanilletarte

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 125 g   kalte Butter  
  • 60 g   Puderzucker  
  • 250 g   Mehl  
  • 1   Ei (Größe M) 
  • 500 g   Rhabarber  
  • 400 ml   Milch  
  • 1 Päckchen   Puddingpulver "Vanille Geschmack"  
  • 3 EL   + 75 g Zucker  
  • 250 ml   Kirschnektar  
  • 25 g   Speisestärke  
  •     rosa Zuckerperlen  
  • 20 g   Baiser  
  •     Mehl für die Arbeitsfläche 
  •     Fett für die Form 
  •     Frischhaltefolie  
  •     Backpapier  
  •     Trockenerbsen zum Blindbacken 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Butter in Stücke schneiden. Puderzucker, Butter, Mehl und Ei in einer Schüssel mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten, zum Schluss mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. Rhabarber waschen, putzen und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund (ca. 32 cm Ø) ausrollen. Eine Tarteform (26 cm Ø) fetten. Teig hineinlegen und überstehenden Rand abschneiden. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Mit Backpapier auslegen und mit Trockenerbsen füllen. Im vorgeheizten Backofen (200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen. Trockenerbsen und Backpapier entfernen und nochmals 5-10 Minuten backen. Übrigen Teig verkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Kleine Blüten ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Tarte aus dem Backofen nehmen und auskühlen lassen. Blüten ca. 8 Minuten bei gleicher Temperatur backen, dann auskühlen lassen. Inzwsichen 340 ml Milch aufkochen. Puddingpulver, 3 Esslöffel Zucker und 6 Esslöffel Milch glatt rühren und in die kochende Milch rühren. Pudding ca. 1 Minuten köcheln lassen und vom Herd nehmen. Pudding in die Tarteform füllen und 30 Minuten kalt stellen. Kirschnektar und 75 g Zucker aufkochen. Rhabarber darin 3-4 Minuten köcheln lassen. Rhabarber mit einer Schaumkelle herausnehmen. 5 Esslöffel Wasser und Stärke glatt rühren. Angerührte Stärke in die kochende Flüssigkeit rühren und 1 Minute kochen. Mürbeteigblüten mit etwas gebundenem Saft bepinseln und mit Zuckerperlen bestreuen. Rhabarber in den Saft geben, ca. 10 Minuten abkühlen lassen und in die Tarteform geben. Tarte nochmals ca. 45 Minuten kalt stellen. Baiser zerbröseln. Tarte mit Mürbeteigblüten und Baiserbröseln verzieren. Dazu schmeckt Schlagsahne
2.
Wartezeit ca. 1 3/4 Stunden. Foto: Först,
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 270 kcal
  • 1130 kJ
  • 4 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 39 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved