close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Rhabarbergrütze mit Zabaione-Sahnecreme

Aus LECKER 5/2013
0
Gib die erste Bewertung ab!
Noch mehr Lieblingsrezepte:

Zutaten

Für  Personen
  • 500 g   Rhabarber  
  • 4 EL   + 160 ml Apfelsaft  
  • 1 EL   Vanillepuddingpulver  
  • ca. 100 g   + 50 g Zucker  
  • 1   Bio-Zitrone  
  • 5 EL   Marsala (ital. Dessertwein; ersatzweise Amaretto) 
  • 2   frische Eigelb  
  • 100 g   Schlagsahne  

Zubereitung

35 Minuten
fortgeschritten
1.
Für die Grütze Rhabarber putzen, waschen und die Stangen je nach Dicke evtl. der Länge nach halbieren. Stangen in ca. 1 cm breite Stücke schneiden.
2.
4 EL Apfelsaft und Puddingpulver glatt rühren. 160 ml Apfelsaft aufkochen. Angerührtes Puddingpulver einrühren. 100 g Zucker unterrühren. Rhabarber zugeben, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Evtl. mit Zucker nachsüßen und die Grütze auskühlen lassen.
3.
Für die Zabaione Zitrone heiß waschen, abtrocknen und die Schale fein abreiben. Mit Marsala, Eigelb und 50 g Zucker in einer Metallschüssel mit einem Schneebesen oder dem Rührgerät verrühren. Eiermischung im heißen Wasserbad 7–10 Minuten zu einer schaumigen Creme aufschlagen.
4.
Aufgeschlagene Zabaione in ein Wasserbad mit kaltem Waser und Eiswürfeln stellen und vollständig kalt schlagen. Sahne steif schlagen und unterheben. Mit Rhabarbergrütze anrichten.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 310 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 12 g Fett
  • 45 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved