close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.lecker.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Rhabarberkuchen mit Baiser

3.6875
(16) 3.7 Sterne von 5

Zutaten

  • 300 g   Mehl  
  • 200 g   Butter oder Margarine  
  • 250 g   Zucker  
  • 1   Eigelb  
  • 1 Prise   Salz  
  • 1, 2 kg   Rhabarber  
  • 2 EL   Paniermehl  
  • 3   Eiweiß  
  •     Fett fürs Blech 
  •     Backpapier  

Zubereitung

50 Minuten
leicht
1.
Für den Mürbeteigboden Mehl, kaltes Fett in Flöckchen, 100 g Zucker, Eigelb und Salz mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kühl stellen. Rhabarber waschen, putzen und in Stücke schneiden. Mit 2 Esslöffel Zucker vermischen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Mürbeteig in Größe der Fettpfanne (32x37 cm) oder einem tiefen Glasblech ausrollen. Blech fetten und mit Backpapier auslegen. Teig am Blech etwas am Rand hochziehen und evtl. zur Verzierung rundherum mehrmals eindrücken. Mehrmals mit einer Gabel einstechen, mit Paniermehl bestreuen. Rhabarber darauf verteilen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 30 Minuten backen. Kurz vor Ende der Backzeit Eiweiß sehr steif schlagen, restlichen Zucker einrieseln lassen. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und gitterförmig auf den Kuchen spritzen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 5 Minuten überbacken. Ergibt ca. 12 Stücke
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 320 kcal
  • 1340 kJ
  • 5 g Eiweiß
  • 15 g Fett
  • 41 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Först, Thomas

Copyright 2022 LECKER.de. All rights reserved