Rhabarbertörtchen mit Baiser

Rhabarbertörtchen mit Baiser Rezept

Zutaten

  • 150 Mehl 
  • 110 Butter 
  • 50 Zucker 
  • 1   Eigelb 
  •     abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone 
  • 50 gehackte Mandeln 
  •     Backpapier 
  • 250 Trockenerbsen 
  •     zum Blindbacken 
  •     Frischhaltefolie 
  •     Mehl 
  • 250 Rhabarber 
  • 1/2   Vanilleschote 
  • 1/4 roten Johannisbeersaft ©gibt es nicht mehr im Handel 
  •     !!© 
  • 40 Zucker 
  • 25 Speisestärke 
  • 75 weiße Kuvertüre 
  • 1   Eiweiß 
  • 1/2 TL  Zitronensaft 
  • 60 Zucker 

Zubereitung

105 Minuten
leicht
1.
Mehl, 100 g Butter, Zucker, Eigelb, abgeriebene Zitronenschale und 1 Esslöffel Eiswasser in einer Rührschüssel mit den Knethaken des Handrührgerätes verkneten. Dann mit den Händen schnell zu einem glatten Mürbeteig weiterverarbeiten. In Folie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen. Inzwischen Mandeln noch feiner hacken. Restliches Fett schmelzen, die Förmchen damit gut auspinseln und mit Mandeln ausstreuen. Mürbeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Kreise (ca. 8,5 cm Ø) ausstechen und die Förmchen damit auslegen. Teig vorsichtig andrücken und den überstehenden Teig abschneiden. Aus Backpapier 7 cm große Ovale ausschneiden und in die Förmchen legen. Getrocknete Erbsen einfüllen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 20 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen. Dann die Erbsen und das Backpapier entfernen. Die Törtchen stürzen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Für das Kompott Rhabarber putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Vanilleschote längs aufschneiden. Das Mark herausschneiden. Rhabarber, Vanillemark und -schote, Johannisbeersaft und Zucker in einen Topf geben und aufkochen. Ca. 1 Minute köcheln lassen. Rhabarber mit der Schaumkelle aus dem Saft heben. Speisestärke mit wenig Wasser glatt rühren, in den heißen Saft rühren und kurz aufkochen lassen. Kuvertüre im heißen Wasserbad auflösen, die Törtchen damit ausstreichen und trocknen lassen. Kompott auf die Törtchen verteilen. Für die Baisermasse Eiweiß steif schlagen. Zitronensaft zufügen und den Zucker nach und nach unterrühren. Baisermasse in einen Spritzbeutel mit kleiner Sterntülle füllen. Streifen (oder ein Gitter) auf das Kompott spritzen. Unter dem vorgeheizten Grill ca. 1 Minute überbräunen
2.
Geschirr: Schumann/ASA

Ernährungsinfo

  • 210 kcal
  • 880 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Neckermann

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved