Rigatonibombe Quattro formaggi

Aus Mutti 5/2019
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 400 g   kurze Nudeln (z.B. Rigatoni) 
  •     Salz  
  • 150 g   TK-Erbsen  
  • 50 g   Parmesan oder vegetarischer Hartkäse (Stück) 
  • 75 g   Gouda (Stück) 
  • 200 g   Mozzarella  
  • 1/2 Bund   Petersilie  
  • 1/2 Bund   Basilikum  
  • 250 g   Ricotta  
  • 3   Eier (Gr. M) 
  • 50 g   kleine Kapern (Nonpareilles) 
  •     Pfeffer  
  •     Fett für die Form  
  •     Springform (24 cm Ø) 
  •     Alufolie  

Zubereitung

55 Minuten
ganz einfach
1.
Nudeln in 3–4 l kochendem Salzwasser (1 TL Salz pro Liter) nach Packungsanweisung garen. Gefrorene Erbsen in den letzten 2 Minuten zu den Nudeln geben und mitgaren. Alles abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Nudel-Erbsen-Mix in den Topf zurückgeben.
2.
Parmesan und Gouda fein reiben. Mozzarella grob zerzupfen. Kräuter waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen und grob hacken. Ricotta und Eier in einer Schüssel mit dem Schneebesen verrühren. Kapern, Parmesan und etwa die Hälfte der Kräuter unterrühren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
3.
Backofen vorheizen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 180 °C/Gas: s. Hersteller). Zwei große Stücke Alufolie (jeweils ca. 30 cm lang) kreuz­weise übereinanderlegen. Springform fetten. Form in die Mitte der Folie stellen und fest in der Folie einschlagen.
4.
Ricottamasse mit dem Nudel-Erbsen-Mix im Topf vermengen. Masse in die Springform geben und fest andrücken. Mit Mozzarella und Gouda bestreuen. Im heißen Ofen ca. 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, vorsichtig aus der Form lösen. Mit den übrigen Kräutern bestreut servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 560 kcal

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved