Rinderfilet auf Apfelscheiben mit Tiroler-Speck-Stroh, Meerrettichsoße und Spinat-Nockerln

0
(0) 0 Sterne von 5
Rinderfilet auf Apfelscheiben mit Tiroler-Speck-Stroh, Meerrettichsoße und Spinat-Nockerln Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 250 Brötchen (vom Vortag) 
  • 200 ml  Milch 
  • 250 tiefgefrorener Blattspinat 
  • 4   Zwiebeln 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 175 weiche Butter 
  • 40 frischer Meerrettich 
  • 5 Stiel(e)  Petersilie 
  • 2 TL  körniger Senf 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 2   Eier (Größe M) 
  • 4–5 EL  Mehl 
  •     geriebene Muskatnuss 
  • 50 Tiroler Speck; in dünnen Scheiben 
  • 3   große Äpfel 
  • 2 EL  Zitronensaft 
  • 800 Rinderfilet (Mittelstück) 
  • 4 EL  Öl 
  • 1 EL  Zucker 
  • 100 ml  Balsamico-Essig 
  • 75 Schlagsahne 

Zubereitung

90 Minuten
ganz einfach
1.
Für die Nockerln Brötchen in kleine Würfel schneiden. Milch lauwarm erwärmen und über die Brötchen gießen. Ca. 30 Minuten ziehen lassen. Spinat und 75 ml Wasser in einen Topf geben. Zugedeckt ca. 8 Minuten garen, dabei ab und zu umrühren.
2.
Abkühlen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen. 1 Zwiebel und Knoblauch in feine Würfel schneiden. 25 g Butter schmelzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten, zu den Brötchen geben und beiseitestellen.
3.
Für die Würzbutter restliche Zwiebeln halbieren. Eine Zwiebelhälfte sehr fein würfeln. Rest in Streifen schneiden und beiseitestellen. Meerrettich schälen und fein raspeln. Petersilie waschen, trocken schütteln.
4.
Blätter abzupfen und fein hacken. 100 g Butter, Zwiebel, Petersilie, Meerrettich und Senf in einen Rührbecher geben und mit einem Schneidstab zu einer glatten Masse pürieren. Buttermasse mit Salz und Pfeffer abschmecken.
5.
Spinat gut ausdrücken, grob hacken. Spinat, Eier und Mehl zu den Brötchen geben. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen, alles gut miteinander verkneten. Wenn die Masse zu feucht ist, noch etwas Mehl unterkneten.
6.
Aus der Masse mit 2 Esslöffeln Nockerln formen. Portionsweise in reichlich siedendem Salzwasser 6–8 Minuten garen. Mit einem Schaumlöffel herausheben und abtropfen lassen.
7.
Tiroler Speck in feine Streifen schneiden. Äpfel waschen, trocken reiben und in dicke Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Rinderfilet trocken tupfen und in 4 Steaks/Medaillons schneiden.
8.
1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Tiroler Speck darin knusprig braten, herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Im Bratfett die Apfelscheiben portionsweise kurz unter Wenden anbraten, in einer Auflaufform verteilen.
9.
Mit Salz und Pfeffer würzen. In der heißen Pfanne 2 EL Öl erhitzen und Medaillons von beiden Seite jeweils ca. 1 Minute kräftig anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Auf den Apfelscheiben verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s.
10.
Hersteller) 10–12 Minuten garen.
11.
50 g Butter in einer großen Pfanne zerlassen, Nockerln in der heißen Butter anbraten. 1 EL Öl in einer weiteren Pfanne erhitzen, Zwiebelstreifen darin anbraten. Mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen.
12.
Mit Essig ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 5 Minuten einköcheln lassen. Würzbutter in einem kleinen Topf schmelzen. Sahne zugeben und mit einem Pürierstab gut durchmixen. Filetsteaks kurz ruhen lassen.
13.
Mit Soße, Apfelscheiben und Nockerln auf Tellern anrichten. Zwiebeln und Tiroler Speck darauf verteilen. Sofort servieren.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 1200 kcal
  • 5040 kJ
  • 62g Eiweiß
  • 71g Fett
  • 75g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Bonanni, Florian

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved