Rinderrouladen

3
(3) 3 Sterne von 5

Zutaten

Für  Personen
  • 6 Scheiben   Rinderroulade (à ca. 180 g)  
  • 1-2 EL   mittelscharfer Senf  
  •     Salz  
  •     Pfeffer  
  • 150 g   geräucherter durchwachsener Speck  
  • 3   Gewürzgurken  
  • 3   Zwiebeln  
  • 2 EL   Butterschmalz  
  • 1 EL   Tomatenmark  
  • 1 Glas (400 ml)  Rinderfond  
  • 2 EL   Mehl  
  •     Rouladennadeln  

Zubereitung

90 Minuten
leicht
1.
Rouladen evtl. trocken tupfen und mit Senf bestreichen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Vom Speck 12 dünne Streifen abschneiden, Rest würfeln. Gurken vierteln. Zwiebeln schälen und vierteln.
2.
Auf jede Roulade 2 Streifen Speck, 1 Zwiebelviertel und 2 Gurkenviertel legen. Rouladen fest aufrollen und mit Rouladennadeln feststecken. Schmalz in einem Bräter erhitzen. Rouladen darin rundherum kräftig anbraten.
3.
Übrige Zwiebeln und Speck kurz mit anbraten. Tomatenmark zufügen und kurz anrösten. Mit 500 ml Wasser und Rinderfond ablöschen und zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden garen. Rouladen herausnehmen. Mehl und wenig kaltes Wasser glatt rühren.
4.
Soße damit binden. Nochmals aufkochen und abschmecken.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Person ca. :
  • 430 kcal
  • 1800 kJ
  • 43 g Eiweiß
  • 25 g Fett
  • 7 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Ahnefeld, Andreas

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved