Risoni-Risotto „La vie en vert“

Aus LECKER 6/2020
0
(0) 0 Sterne von 5

Grünes Gemüse ist nicht nur gesund, sondern sorgt schon rein optisch für Gelassenheit und Entspannung. In Kombi mit Pasta – Soulfood pur.

Zutaten

Für  Personen
  • 1 Dose (425 ml)  Kichererbsen  
  • 2   Schalotten  
  • 2 Stangen   Staudensellerie  
  • 1   Zucchini  
  • 5 EL   Olivenöl  
  • 250 g   Risoni-Nudeln  
  • 2 TL   Gemüsebrühe (instant) 
  • 400 g   TK-Prinzessbohnen  
  •     Salz und Pfeffer  
  • je 5 Stiele   Dill und Minze  
  • 100 g   Feta  

Zubereitung

40 Minuten
ganz einfach
1.
Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Schalotten schälen und fein hacken. Sellerie und Zucchini putzen, waschen und in feine Scheiben schneiden. Gemüse in 2 EL heißem Öl ca. 3 Minuten dünsten, herausnehmen. 1 EL Öl im Topf erhitzen. Schalotten darin andünsten. Nudeln, ca. 700 ml Wasser und die Gemüsebrühe zu­fügen. Aufkochen und unter gelegentlichem Rühren ca. 15 Minuten garen. Kichererbsen nach ca. 10 Minuten zugeben und evtl. noch etwas Wasser nachgießen.
2.
Inzwischen gefrorene Bohnen in kochendem Salzwasser ca. 6 Minuten garen. Kräuter waschen, trocken schütteln und grob hacken. Dill, Hälfte Minze sowie Gemüse ­unter das Risotto heben und erhitzen. Mit Salz und ­Pfeffer abschmecken. Bohnen abgießen, mit 2 EL Öl und übriger Minze durchschwenken. Den Feta darüber­bröckeln und zum Nudel-Risotto essen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Portion ca. :
  • 540 kcal
  • 20 g Eiweiß
  • 22 g Fett
  • 62 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved