Roastbeefsülze zu gebratenen Thymiankartoffeln

Roastbeefsülze zu gebratenen Thymiankartoffeln Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 12 Blatt  weiße Gelatine 
  • 1 Glas (150 g)  Rinder-Fond 
  • 6 EL  Weißwein-Essig 
  • 1 EL  Zucker 
  • 1 Bund  glatte Petersilie 
  • 175 Roastbeef-Aufschnitt (ca. 6 Scheiben) 
  • 1-2   Knoblauchzehen 
  • 4 EL  Salatmayonnaise 
  •     Salz 
  •     Pfeffer 
  • 1 kg  kleine, neue Kartoffeln 
  •     frische Kräuter 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Gelatine in reichlich kaltem Wasser einweichen. Rinderfond und 500 ml Wasser aufkochen. Mit Essig und Zucker würzen. Etwas abkühlen lassen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Petersilienblätter abzupfen und waschen. Eine kleine Kastenform (ca. 1 Liter Inhalt) mit kaltem Wasser ausspülen. Etwas Fond, 1 Scheibe Roastbeef und Petersilienblätter hineingeben. Im Kühlschrank fest werden lassen. Kastenform mit restlichem Fond, Roastbeef und Petersilienblättern so nach und nach füllen. Vor dem Stürzen die Sülze 3-4 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen (am besten über Nacht). Für die Soße Knoblauch schälen und durch die Knoblauchpresse drücken. Mayonnaise mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Kartoffeln gründlich waschen und trocken tupfen. Olivenöl erhitzen. Kartoffeln darin unter gelegentlichem Wenden 10-15 Minuten braten. Mit Salz, Pfeffer und frischem Thymianblättchen würzig abschmecken. Sülze, Kartoffeln und Soße mit frischen Kräutern garniert servieren
2.
Besteck: IDC
3.
Tuch: Södahl

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 360 kcal
  • 1510 kJ

Kategorien & Tags

Foto: Horn

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved