Rooibostee-geräucherter Springboksalat

0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

  • 1   pariertes Springbokrippenstück (oder eine andere südafrikanische Antilopenart)  
  • 20 mg   Rooibosteeblätter  
  • 20 mg   Jasminteeblätter  
  •     Schale von 1 Orange 
  • 1   Handvoll getrocknete Naartjie-Schalen (Mandarine oder Orangenschalen) 
  • 3 EL   brauner Zucker  
  • 3   Sternanis, zerstoßen  
  • 3   Zimtstangen  
  • 10 ml   Szechuan-Pfefferkörner, zerstoßen  
  • 50 ml   Balsamico  
  • 150 ml   Olivenöl  
  • 1 TL   Dijon-Senf  
  • 1 TL   Honig (oder nach Geschmack) 
  • 1 TL   weißer Zucker (oder nach Geschmack) 
  •     Frisch gemahlenes Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  
  • 200 g   gemischte Salatblätter  
  • 150 g   Kirschtomaten  
  • 1/2   Salatgurke, in Streifen geschnitten  
  • 1   Körbchen Zuckerschoten, blanchiert  
  • 1/2   Körbchen Babymais, längs geschnitten  
  • 1 Bund   grüner Spargel, blanchiert  
  • 4 EL   Oliven  
  • 1 Tasse(n)   Croûtons  
  •     Maldon-Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer  

Zubereitung

0 Minuten
leicht
1.
Für die Marinade alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben und zu einer Gewürzmischung mischen. Das Rippenstück mit der Rauchmarinade sorgfältig einreiben und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
2.
Am nächsten Tag die Eichenspäne in einen Räucherofen geben und das Fleisch hineinhängen. Circa 35 Minuten räuchern lassen oder so lange, bis es ein angenehmes Raucharoma hat.
3.
Für das Balsamico-Dressing alle Zutaten in einer Schüssel gut verrühren.
4.
Die Salat- Zutaten zusammenfügen und mit dem Balsamico-Dressing beträufeln.
5.
Nach dem Räuchern die Marinade mit einem sauberen Tuch entfernen und das Rippenstück so dünn wie möglich aufschneiden. Auf den Salatblättern anrichten.
6.
Rezept: Cape Wine Braai Masters – Grillen wie Südafrikas Weinmacher.
Rezept bewerten:

Kategorien & Tags

Foto: www.suedafrika-wein.de

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved