Rosa Riesenravioli mit Broccoli-Schalotten-Füllung

Rosa Riesenravioli mit Broccoli-Schalotten-Füllung Rezept

Zutaten

Für Personen
  • 300 Mehl 
  • 300 Hartweizengrieß 
  • 6 EL  Olivenöl 
  •     Salz 
  • 200 ml  Rote Bete Saft 
  • 6 Stiel(e)  Oregano 
  • 1/2   Broccoli 
  • 4   Schalotten 
  • 1   Knoblauchzehe 
  • 1 EL  Dijon-Senf 
  • 3 EL  Paniermehl 
  •     Pfeffer 
  • 200 Seidentofu (Silken Tofu) 
  • 500 ml  Gemüsebrühe 
  • 3   gestrichene EL Speisestärke 
  •     geriebene Muskatnuss 
  •     Zucker 
  •     Mehl 
  •     Frischhaltefolie 

Zubereitung

75 Minuten
leicht
1.
Mehl und Grieß mischen. 250 ml Wasser, 3 EL Öl und 1 EL Salz hinzufügen. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und ca. 30 Minuten kalt stellen. Rote Bete Saft in einem Topf auf ca. 50 ml sirupartig einkochen, erkalten lassen
2.
Oregano waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, Blättchen abzupfen und fein hacken. Broccoli putzen, waschen, grob schneiden, im Universalzerkleinerer portionsweise grob zerhacken. Schalotten und Knoblauch schälen, fein hacken. 1 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Broccoli, Schalotten und Knoblauch unter Wenden 5–6 Minuten dünsten, in eine Schüssel füllen. Senf, 3/4 Oregano und Paniermehl unterrühren, mit Salz und Pfeffer würzen
3.
Nudelteig aus der Folie wickeln, ca. 1/4 Teig abschneiden (übrigen Teig immer wieder zudecken). Rote Bete-Sirup unter den Teig kneten. Teig dritteln, zu flachen Strängen formen und mit Mehl bestäuben. Hellen Teig ebenfalls mit Mehl bestäuben und mit einer Nudelmaschine nach und nach bis auf Stufe 4 ausrollen. Teig zwischendurch immer wieder mit Mehl bestäuben. Zuletzt Teig durch den Linguine-Aufsatz der Nudelmaschine drehen, oder mithilfe eines Lineals in feine Streifen schneiden. Streifen auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech legen
4.
Rosa Teig mit der Nudelmaschine nach und nach bis auf Stufe 4 ausrollen. Teig zwischendurch immer wieder mit Mehl bestäuben. Teigbahn in ca. 30 cm lange Platten teilen. Mit einem runden Ausstecher (ca. 8 cm Ø) auf einer Bahn Kreise markieren, aber nicht ausstechen. In die Mitte der Kreise ca. 2 TL Füllung geben, um die Füllung dünn Wasser pinseln
5.
1 Teigbahn mit jeweils 5–6 hellen Streifen längs belegen, andrücken und erneut auf Stufe 5 durch die Nudelmaschine drehen. Teigbahn locker auf die mit der Füllung belegte Teigbahn legen, andrücken und ausstechen. Teigreste erneut zusammenkneten und als untere Teigbahn gebrauchen. Übrigen Nudelteig ebenso verarbeiten. Fertige Ravioli auf ein mit Mehl bestäubtes Backblech legen
6.
Tofu, 2 EL Öl und Brühe fein pürieren, in einem großen Topf aufkochen. Stärke mit wenig Wasser verrühren, köchelnden Sud damit binden, nochmals aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Muskat und Zucker würzen
7.
Reichlich gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Ravioli darin 6–7 Minuten köcheln, herausnehmen. Etwas Nudelwasser abnehmen und beiseitestellen. Ravioli in die Soße geben, vorsichtig durchschwenken evtl. mit etwas abgenommenem Nudelwasser verdünnen. Ravioli auf Tellern anrichten, mit Oregano bestreuen und garnieren
8.
Tipp: Evtl. übrige Füllung vor dem Binden mit Stärke zur Soße geben!

Ernährungsinfo

4 Personen ca. :
  • 800 kcal
  • 3360 kJ
  • 24g Eiweiß
  • 20g Fett
  • 129g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Foto: Keller, Lilli

Vielen Dank, dass dir unsere Rezepte und Artikel auf
www.LECKER.de gefallen.
Wir freuen uns auf deinen nächsten Besuch!
Copyright 2015 LECKER.de. All rights reserved