Rosettenkuchen mit roter Grütze

Aus kochen & genießen 2/2014
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  Stücke
  • 5 EL   (150 g) Crème fraîche  
  • 5 EL (75 g)  Zucker  
  • 1 Päckchen   Vanillezucker  
  • 5 EL   neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl) 
  • 5 EL   + 4 EL Milch  
  • 13 EL (260 g)  Mehl  
  • 1 Päckchen   Backpulver  
  •     Fett für die Form 
  •     Mehl zum Ausrollen 
  • 10 EL (500 g)  Rote Grütze (Kühlregal) 
  • 8 EL (125 g)  Haselnüsse  
  • 10 EL (100 g)  Puderzucker  

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Für den Teig Crème fraîche, Zucker, Vanillezucker, Öl und 5 EL Milch ver­rühren. Mehl und Backpulver mischen. Erst mit den Knethaken des Rührgerätes, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
2.
Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Springform (26 cm Ø) fetten. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche zu einem Rechteck (ca. 30 x 38 cm) ausrollen.
3.
Mit roter Grütze bestreichen und dabei rundherum ca. 2 cm Rand frei lassen. Nüsse grob hacken und, bis auf 2 EL, auf die Grütze streuen. Teig von der Längsseite aufrollen und in 10 Stücke schneiden. Aufrecht in die Form setzen.
4.
Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.
5.
Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen. Vorsichtig aus der Form lösen, auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
6.
Für den Guss Puderzucker mit 4 EL Milch glatt rühren und über den Kuchen träufeln. Mit Rest Haselnüssen bestreuen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 240 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 11 g Fett
  • 31 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved