Rosmarin-Shortbread mit Orangensenf

Aus kochen & genießen 2/2012
0
(0) 0 Sterne von 5

Zutaten

Für  STÜCK
  •     • 50 g Senfkörner 
  •     • 50 g getrocknete Feigen 
  •     • 2 EL flüssiger Honig 
  •     • 1⁄8 l Orangensaft 
  •     • 2 EL Weißweinessig 
  •     • Salz  
  •     • 1 TL Curry 
  •     • 1–2 Zweige Rosmarin 
  •     • 100 g Parmesan oder vegetarischer Hartkäse (Stück) 
  •     • 150 g + etwas Mehl 
  •     • 1 Msp. Backpulver 
  •     • 1 Ei (Gr. M) 
  •     • 125 g kalte Butter 
  •     • evtl. gehobelter Parmesan zum Garnieren oder vegetarischer Hartkäse 

Zubereitung

60 Minuten
leicht
1.
Für den Senf am Vortag Senfkörner im Universalzerkleinerer oder Mörser fein mahlen. Feigen sehr fein würfeln. Beides mit Honig, Orangensaft, Essig, 1 TL Salz und Curry verrühren. In ein Glas füllen, verschließen und kühl stellen.
2.
Rosmarin waschen, Nadeln abzupfen, sehr fein hacken. Käse fein reiben. 150 g Mehl und Backpulver mischen. Käse, Ei, Rosmarin und Butter in Stückchen zum Mehl geben. Alles glatt verkneten. Zugedeckt ca. 30 Minuten kalt stellen.
3.
Teig auf wenig Mehl zum Rechteck (ca. 18 x 24 cm) aus rollen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/Umluft: 175 °C/Gas: Stufe 3) 8–10 Minuten backen. (Teig ist noch weich – wird erst später hart.).
4.
Shortbread 2–3 Minuten abkühlen lassen. Dann in ca. 24 Stücke (à ca. 2 x 9 cm) schneiden. Auskühlen lassen. Mit Parmesan garnieren. Den.
5.
Orangensenf dazureichen.
Rezept bewerten:

Ernährungsinfo

1 Stück ca. :
  • 100 kcal
  • 3 g Eiweiß
  • 6 g Fett
  • 8 g Kohlenhydrate

Kategorien & Tags

Copyright 2021 LECKER.de. All rights reserved